Bundesliga

Wolfsburg: Svanbergs Eigenwerbung im Schweden-Trikot

In Wolfsburg "Startelfspieler" trotz Reservistenrolle

Svanbergs Eigenwerbung im Schweden-Trikot

Wurde gegen Mexiko zum Matchwinner: Wolfsburgs Sommerneuzugang Mattias Svanberg.

Wurde gegen Mexiko zum Matchwinner: Wolfsburgs Sommerneuzugang Mattias Svanberg. IMAGO/Bildbyran

Vorwürfe kann ihm Niko Kovac eigentlich nicht machen. "Ich bin mit seiner Leistung wirklich sehr zufrieden", sagt der Trainer über Mattias Svanberg, der jedoch ausgerechnet dann seinen Platz in der Wolfsburger Startelf verlor, nachdem er gerade beim Pokalspiel in Braunschweig (2:1) seinen ersten Treffer im VfL-Trikot erzielt hatte. "Es gibt immer wieder Härtefälle", sagt Kovac, "und das ist so einer gewesen." Das Bauchgefühl ließ den Coach fortan Felix Nmecha auf der Acht beginnen - mit zwei Treffern und drei Vorlagen spielte sich der 22-Jährige fest. Bitter für Svanberg, der nun dennoch Eigenwerbung betreiben konnte - bei der Nationalmannschaft.

Svanberg macht gegen Mexiko auf sich aufmerksam

2:1 siegten die Schweden am Mittwoch gegen Mexiko, Svanberg glänzte dabei. Zunächst als Vorbereiter zum 1:0 durch Marcus Rohden, dann als Schütze des 2:1-Siegtreffers. "Nach einem Tor, einer Vorlage und einem Sieg fühlt man sich sehr gut", sagte Svanberg gegenüber "Fotbollskanalen". "Es ist schon eine Weile her, dass ich in der Nationalmannschaft getroffen habe", berichtete der Wolfsburger und sprach von einer "Erleichterung".

Die ihm auch beim VfL Auftrieb geben dürfte. In den letzten fünf Spielen vor der WM-Pause kam der 23-Jährige jeweils nur von der Bank. Eine Reservistenrolle, die sein Trainer freilich ganz anders bewertet. "Mattias", sagt Kovac, "ist immer derjenige, der als Ester reinkommt und ist so Teil der Startelf." Zumindest fast …

Thomas Hiete

Das sind die Trainer der Bundesligisten 2022/23