Amateure

SV Deutz stellt sich neu auf

Mittelrheinliga

SV Deutz stellt sich neu auf

Johannes Zäh wird im Sommer neuer Cheftrainer des SV Deutz.

Johannes Zäh wird im Sommer neuer Cheftrainer des SV Deutz. imago images / Revierfoto

Beim SV Deutz laufen die Vorbereitungen auf die neue Runde derzeit auf Hochtouren. Nun gab der Verein zwei Personalentscheidungen bekannt. Oliver Thoss, der sein Amt als sportlicher Leiter im Sommer abgeben wollte, um sich einer neuen Herausforderung zu widmen, wird den Verein schon jetzt nicht mehr zur Verfügung stehen. "Es hat sich im Zuge seiner Arbeit bei der Bundeswehr ergeben, dass er dort in Zeiten der Corona-Krise sehr stark eingebunden ist", schreibt der Verein auf seiner Internetseite. Dementsprechend habe man sich entschieden, ihn ab sofort zu entlasten. Interimsweise bis zum Sommer wird Marco Kaspers das Amt nun bekleiden.

Und Kaspers musste sich gleich um eine wichtige Personalie kümmern: Nach fünf Spielzeiten endet im Sommer die Ära von Raimund Kiuzauskas, der Deutz einst in die Mittelrheinliga führte. Den Chefposten übernehmen soll dann ein Eigengewächs. Johannes Zäh (aktueller Coach der Deutzer U 19) durchlief als Trainer fast sämtliche Jahrgangsstufen im Juniorenbereich der Deutzer und war "absoluter Wunschkandidat" der sportlichen Leitung. "Johannes hat eine sehr gute Bindung zur ersten Mannschaft, er wird diese jungen Spieler und auch sich selber weiterentwickeln können", so Kaspers.

Zäh: "Nach einem erfolgreichen Austausch mit der sportlichen Leitung bin ich dankbar und motiviert, in der neuen Saison die kommenden Herausforderungen mit der Mannschaft gemeinsam angehen zu können und Siege einzufahren. Aber vorerst gilt es gemeinsam die aktuelle Situation einzudämmen."

dw