2. Bundesliga

Weitere Corona-Fälle: SV Sandhausen in 14-tägiger Quarantäne

Zwei weitere Corona-Fälle

SV Sandhausen in 14-tägiger Quarantäne

Der SV Sandhausen befindet sich in Quarantäne.

Der SV Sandhausen befindet sich in Quarantäne. imago images

Bei der regelmäßigen täglichen Schnelltestung am Dienstag hat es beim SVS zwei weitere Corona-Fälle gegeben. Die anschließende PCR-Testung hat die Ergebnisse am gestrigen späten Nachmittag bestätigt, wie der Verein mitteilte. Das Gesundheitsamt Rhein-Neckar hat daraufhin eine 14-tägige Quarantäne für die Profimannschaft, beginnend mit letztem Sonntag, den 4. April, verfügt.

"Wir standen und stehen im engen Austausch mit dem zuständigen Gesundheitsamt und der DFL. Um eine weitere Ausbreitung der Infektion innerhalb der Mannschaft konsequent zu verhindern, wurde in diesem Fall eine Quarantäne vom Gesundheitsamt Rhein-Neckar angeordnet", wird Geschäftsführer Volker Piegsa auf der Vereinswebsite zitiert. "Jetzt gilt es, diese Situation anzunehmen und das Beste daraus zu machen."

Die Quarantäne des Profikaders gilt bis Sonntag, den 18. April. Der SV Sandhausen hat bei der DFL die Absetzung der entsprechenden Spiele beantragt.

Betroffen sind die Partien am Freitag bei der SpVgg Greuther Fürth und am Freitag darauf gegen den Hamburger SV.

Sandhausen hat zuletzt das Kellerduell gegen Würzburg mit 1:0 gewonnen, ist aber noch immer Tabellenvorletzter.

Bereits gestern hatte der Karlsruher SC berichtet, sich in 14-tägige Quarantäne begeben zu müssen.

mas

Eine Eins und drei Doppelpacks - Die kicker-Elf des 27. Spieltags