Int. Fußball

Südkorea Dritter beim Asien Cup

Usbekistans Aufholjagd nicht gekrönt

Südkorea Dritter beim Asien Cup

Südkorea siegte gegen Usbekistan 3:2 und kann sich über Rang drei beim Asien Cup freuen.

Südkorea siegte gegen Usbekistan 3:2 und kann sich über Rang drei beim Asien Cup freuen. picture alliance

Im Al-Sadd-Stadion dominierten die Südkoreaner im ersten Durchgang die Partie, nach dem Seitenwechsel kam Usbekistan aber stärker auf. Eine Wende gelang den Zentralasiaten aber nicht mehr.

Eigentlich deutete in Hälfte eins alles auf einen klaren Erfolg der Südkoreaner an. Der siebenmalige WM-Teilnehmer lag nach Treffern von Ja-Cheoo Kol in der 17. Minute in Führung. Dong-Won Ji erhöhte dann durch einen Doppelpack innerhalb von rund zehn Minuten auf 3:0 (29., 39.).

Asien Cup 2011

Doch unmittelbar vor dem Pausenpfiff konnten die Usbeken verkürzen. Jae-Won Hwang foulte Timur Kapadze im Strafraum, Alexander Geynrikh verwandelte den folgen Elfmeter sicher (45.).

Geynrikh war es auch, der in der 52. Minute den Anschlusstreffer erzielte. Anschließend drückten die Usbeken auf den Ausgleich, der aber nicht mehr fallen wollte. Durch Rang drei sicherten sich die Südkoreaner auch ein automatisches Startrecht für den Asien Cup 2015 in Australien.

Park beendet internationale Karriere

Nach dem Erfolg gab der südkoreanische Nationalcoach Rae-Cho Kwang bekannt, dass Ji-Sung Park, Kapitän und Superstar der "Taeguk Warriors" von Manchester United, seine Länderspiel-Karriere beenden wird. Der 29-Jährige kam auf 100. Länderspiele für Südkorea, wurde gegen Usbekistan aber nicht eingesetzt. Auch der 33 Jahre alte Lee Young Pyo wird seine internationale Laufbahn beenden.