Int. Fußball

Neven Subotic vor Unterschrift bei Denizlispor

Unioner vor Wechsel in die Türkei

Subotic vor Unterschrift bei Denizlispor

Union Berlins Neven Subotic steht vor einer Unterschrift in der Türkei

Union Berlins Neven Subotic steht vor einer Unterschrift in der Türkei. imago images

Bereits Anfang September hatten türkische Medien über das Interesse des Erstligisten Denizlispor berichtet. Damals hatte es aber noch keine Einigung gegeben. Zwei Wochen später steht nun eine grundsätzliche Übereinkunft zwischen beiden Parteien. Gehen der Medizincheck am Donnerstag und alles Weitere glatt, soll Subotic in der südwesttürkischen Millionenstadt nach kicker-Informationen einen Zweijahresvertrag unterschreiben.

In Denizli würde der 31-Jährige nicht nur auf Mittelfeldspieler Marvin Bakalorz treffen, der von Zweitligist Hannover 96 dorthin gewechselt war, sondern in dem früheren Weltklassespieler Robert Prosinecki auch auf einen Trainer mit prominenten Namen. Denizli hatte den Saisonstart in der SüperLig mit 1:5 in Izmir in den Sand gesetzt. Am Samstag (15 Uhr) geht es gegen Trabzonspor. Möglicherweise bereits mit Neuzugang Subotic.

Trotz Vertrag bis 2021: Subotic darf ablösefrei gehen

Der ehemalige Dortmunder war an Union eigentlich noch bis 2021 vertraglich gebunden, soll aber dennoch ablösefrei wechseln können. Nachdem er vor einem Jahr aus Saint-Etienne nach Berlin gewechselt war, steht nach einer Saison, in welcher der Klassenerhalt in der Bundesliga gelang, somit die Trennung bevor. Seit dem Sommertrainingslager in Bad Wörishofen (17. bis 25. August) war Subotic auf Vereinssuche. Zuletzt hatte er sich in Köpenick fitgehalten. Seine Wohnung in der Bundeshauptstadt hat er bereits geräumt. Neben Denizli und weiteren türkischen Vereinen hatte es auch Gespräche mit Interessenten aus Russland, der Schweiz, China und Mexiko gegeben.

Jan Reinold

Die internationalen Top-Transfers des Sommers