Bundesliga

Subotic und Abdullahi spielen erstmals in der Saisonvorbereitung

Union Berlin trotzt auch Wolfsburg

Subotic und Abdullahi spielen erstmals in der Saisonvorbereitung

Erstmals im Union-Trikot: Neven Subotic.

Erstmals im Union-Trikot: Neven Subotic. imago images

Union-Stürmer Sebastian Andersson hatte die Köpenicker bereits in der 2. Minute in Führung gebraucht. Der hochverdiente 1:1-Ausgleich gelang Joao Victor (78.). "Ansatzweise haben mir Dinge gut gefallen. Es gab aber auch Phasen, wo es weniger gut und zu wild war", sagte Union-Trainer Urs Fischer. "Das sind aber genau die Aufschlüsse, die man benötigt und die man den Jungs auch mal zeigen kann."

Die 300 Zuschauer im Maximarkt-Sportpark von Anif, darunter rund 100 Union- und 50 Wolfsburg-Anhänger, bekamen bei schwülwarmen 27 Gad kein gewöhnliches Vorbereitungsspiel zu sehen. Es war ein XXL-Test mit einer Spielzeit von vier Mal 30 Minuten. Der Vorschlag kam vom VfL und wurde von Fischer dankend angenommen. "Ich fand das gut. Wir wussten, dass wir ein bisschen ein Risiko eingehen, weil wir nur 23 Spieler mithatten. Da durfte nichts passieren", erklärte Fischer. Der Großteil der Union-Spieler kam auf eine Einsatzzeit von 60 Minuten.

Bei Union kam Neuzugang Neven Subotic nach überstandener Knieverletzung und fast dreiwöchigem Aufbautraining zu seinen ersten Einsatz im neuen Trikot. Er spielte in den ersten 30 Minuten und wurde dann planmäßig gegen Michael Parensen ausgewechselt. Sein Saison-Debüt feierte auch Offensivmann Suleiman Abdullahi, der fast drei Wochen der Vorbereitung wegen Passproblemen in seiner Heimat Nigeria verpasst hatte. Abdullahi spielte 60 Minuten. Ein bisschen Zeit, sich in Topform zu bringen, werden Subotic und Abdullahi aber noch brauchen.

Der Test bildete für Wolfsburg den Abschluss eines Trainingslagers im rund 80 Kilometer entfernten Schladming. Nach dem Spiel trat der VfL über die Flughäfen Salzburg und Braunschweig die Heimreise an. Die Hauptstädter flogen extra schon am Freitag via Salzburg ein, um auf Bundesliga-Niveau proben zu können. Mit einer Chartermaschine kehrten sie am Samstagabend heim. Am Sonntag ist frei.

Für Union war es das vorletzte Vorbereitungsspiel. Es bleibt nur noch die Begegnung gegen Celta Vigo am kommenden Sonnabend (16 Uhr) im Stadion An der Alten Försterei. Das erste Pflichtspiel findet am 11. August in der 1. Runde des DFB-Pokals beim Regionalligisten Germania Halberstadt statt.

Marcel Hartel wird all diese Spiele nicht mehr als Aktiver erleben. Der Mittelfeldmann unterschrieb am Sonnabend einen Dreijahres-Vertrag bei Arminia Bielefeld. Beim Zweitligisten hofft der Aufstiegsheld, der in zwei Jahren 60 Pflichtbegegnungen für Union bestritt, auf mehr Spielpraxis.

Matthias Koch