Bundesliga Liveticker

20:37 - 6. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Brandt
für Reyna
Dortmund

20:45 - 12. Spielminute

Tor 0:1
Brandt
Rechtsschuss
Vorbereitung Haaland
Dortmund

21:07 - 36. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Witsel
für Dahoud
Dortmund

21:19 - 45. + 3 Spielminute

Gelbe Karte (Stuttgart)
Mangala
Stuttgart

21:37 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Zagadou
für Hummels
Dortmund

21:53 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttgart)
Coulibaly
für Mangala
Stuttgart

22:02 - 71. Spielminute

Tor 0:2
Brandt
Rechtsschuss
Vorbereitung Reus
Dortmund

22:06 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
M. Wolf
für Guerreiro
Dortmund

22:10 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttgart)
Thommy
für Marmoush
Stuttgart

22:10 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttgart)
Massimo
für Führich
Stuttgart

22:13 - 82. Spielminute

Gelbe Karte (Dortmund)
Bellingham
Dortmund

22:17 - 86. Spielminute

Gelbe Karte (Stuttgart)
Karazor
Stuttgart

22:19 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttgart)
Millot
für Tiago Tomas
Stuttgart

VFB

BVB

0
:
2
71'
Brandt Brandt
Rechtsschuss, Reus
0
:
1
12'
Brandt Brandt
Rechtsschuss, Haaland
90'
Die Schwaben müssen sich vorwerfen lassen, vielleicht insgesamt zu wenig Risiko gegangen zu sein. Die letzten Minuten dieses Spiels mit tollen Aktionen, großartigen Abschlüssen und zwei Alutreffern haben schließlich gezeigt, wie der BVB ausgespielt werden kann.
90'
Borussia Dortmund verliert an diesem von Verletzungen überhäuften Abend drei Spieler (Reyna, Dahoud, Hummels), gewinnt dafür aber verdient beim weiterhin abstiegsbedrohten VfB Stuttgart. Mann des Tages ist dabei der frühzeitig gekommene Brandt, der beim 2:0 beide Tore erzielt und zudem den frühesten Treffer eines Jokers der Bundesliga-Historie gemacht hat.
Abpfiff
90' +5
Entscheidung durch Videobeweis
Beim Stocherpass von Reus ist Haaland in der Tat minimal im Abseits, minimal einen Tick zu weit vorn. Und somit wird es dabei bleiben: Seit nunmehr fünf Spielen wartet der Norweger auf einen Treffer - und hat obendrein noch nie in seiner Bundesliga-Zeit gegen Stuttgart getroffen.
90' +4
Videobeweis
Der VAR checkt das Ganze nochmals ...
90' +4
Reus stochert die Kugel im Sechzehner umher - und drückt sie irgendwie zu Haaland durch, der so doch noch zu seinem Tor kommt. Aus nächster Nähe schließt der Stürmer ab und trifft zum vermeintlichen 3:0. Allerdings geht auch sofort danach die Fahne hoch.
90' +3
Haaland startet noch einmal durch, doch auch hier kann der Norweger nicht gefunden werden.
90' +3
Ein gehobener Pass in den Rücken der Dortmunder Abwehr soll Thommy finden, landet aber in den Armen von Kobel.
90' +2
Drei Minuten gibt es wohl an Nachspielzeit ...
90' +1
Einen Eckstoß führen Reus und Wolf kurz aus, um so Sekunden von der Uhr zu nehmen. Das dürfte es auch gewesen sein so langsam, die Zeit ist fast komplett abgelaufen.
90' +1
Auf der anderen Seite sucht Reus mit einem Querpass nochmals Haaland im Zentrum, doch der Norweger wird weiterhin engstens bewacht und kommt so abermals nicht zum Zug.
90'
Nun sind die Stuttgarter aber auch vom Pech verfolgt: Nach hohem Zuspiel traut sich Sosa knapp links im Strafraum den Kunstschuss zu - und setzt seinen Volley in hohem Bogen über Kobel hinweg auf den Querbalken.
89'
Haaland und Reus kontern, rennen sich aber in sechs Gegenspielern fest.
88'
Enzo Millot
Tiago Tomas
Spielerwechsel (Stuttgart)
Millot kommt für Tiago Tomas
Der 19-jährige Millot darf sich nun noch anstelle von Tiago Tomas versuchen.
88'
Coulibaly spielt sein Tempo auf der rechten Bahn aus, doch Zagadou macht sich lang und spielt am Ende mit einer Grätsche im eigenen Strafraum sauber den Ball.
88'
Die letzten Minuten sind total in der Hand der Stuttgarter, die aber eben das Tor nicht gemacht und nun kaum mehr Zeit auf der Uhr haben.
86'
Atakan Karazor Gelbe Karte (Stuttgart)
Karazor
Karazor erwischt Brandt oberhalb des Knies, was zu Gelb und einer Sperre führt. Der Abräumer hat so die 5. Verwarnung in dieser Saison gesehen und fehlt den Schwaben damit nächste Woche in Mainz.
85'
Der VfB lässt abermals den Anschluss liegen: Eine von Witsel abgefälschte Thommy-Flanke von der rechten Seite kommt zentral direkt vor dem Dortmunder Kasten zum freistehenden Massimo. Doch der eingewechselte Offensivmann macht sich offenbar zu viel Gedanken - und erwischt die Kugel nicht richtig. So zieht der Ball links vorbei.
84'
Joker Thommy versucht es mal aus der Distanz, sein Schuss wird aber nichts - geht deutlich rechts vorbei.
83'
Tiago Tomas arbeitet an der Strafraumkante, kommt aber nicht an Can und Akanji vorbei.
83'
Mit einem 1:2, das gerade absolut in der Luft gelegen hat, wären die letzten Minuten richtig spannend geworden. Doch auch so wittern die Schwaben nochmals Morgenluft und üben Druck aus.
82'
Jude Bellingham Gelbe Karte (Dortmund)
Bellingham
Bellingham geht zu hart ins Duell mit Endo, das zieht Gelb nach sich.
81'
Haaland dringt in Richtung VfB-Sechzehner, wird dann aber stark von Sosa gestört und vom Ball getrennt sowie mit dem Körper auch noch fair zur Seite geschoben.
81'
Und gleich die nächste Chance auf das 1:2 hinterher: Mavropanos kommt nach Flanke von der rechten Seite aus aussichtsreicher Lage zum Kopfball - links vorbei.
80'
Überragende Parade von Kobel, der einen herrlichen Schlenzer von Sosa, der aus 17 Metern mit rechts abzieht, noch aus dem rechten oberen Winkel kratzt. Damit vereitelt der frühere Stuttgarter Torwart den Anschluss seines Ex-Klubs.
79'
Roberto Massimo
Chris Führich
Spielerwechsel (Stuttgart)
Massimo kommt für Führich
Doppelwechsel bei den Gastgebern, die beiden Flügel werden quasi neu besetzt: Marmoush und Führich weichen für Thommy und Massimo.
79'
Erik Thommy
Omar Marmoush
Spielerwechsel (Stuttgart)
Thommy kommt für Marmoush
78'
Can mal mit einem Solo, gleich an mehreren Gegenspielern trickst sich der deutsche Nationalspieler vorbei - und legt sogar noch überlegt im Strafraumzentrum für Haaland ab.
77'
Den Ball halten die Schwarz-Gelben gerade - und die VfB-Kicker stehen mit allen Mann tief in der eigenen Hälfte. So wird es natürlich nichts mit einer Aufholjagd.
75'
Marius Wolf
Raphael Guerreiro
Spielerwechsel (Dortmund)
M. Wolf kommt für Guerreiro
Wolf ersetzt Guerreiro - und damit kann der Gast nicht mehr wechseln, obwohl es ja fünf Möglichkeiten an sich gibt. Allerdings nur in drei Fenstern, die nun schon aufgebraucht sind.
75'
Der VAR schaltet sich nicht groß ein, es wird keinen Elfmeter geben. Was natürlich in Ordnung ist, da Guerreiros Aktion komplett unabsichtlich passiert ist.
74'
Joker Coulibaly taucht nach Zuspiel recht freistehend rechts im Strafraum auf - und spielt flach nach innen zu Guerreiro. Der Portugiese klärt mit dem Fuß, schießt sich dabei selbst an die linke und etwas ausgefahrene Hand. Doch es gibt keinen Elfmeter.
73'
Mit dem 0:2 ist die Aufgabe für die tief im Bundesliga-Keller steckenden Hausherren nicht leichter geworden. Viel Zeit bleibt nicht mehr, um nun mindestens noch zwei Treffer zu machen.
71'
Julian Brandt 0:2 Tor für Dortmund
Brandt (Rechtsschuss, Reus)
Krummes Ding irgendwie - und auf jeden Fall das 2:0 für den BVB! Brandt leitet selbst mit ein und nimmt Reus zentral vor dem Strafraum mit. Der Kapitän legt aber schnell wieder zurück, sodass der Doppelpacker etwa aus 18 Metern kraftvoll abschließen und rechts unten einschießen kann. Man muss hier aber auch über Torhüter Müller sprechen, der den nicht abgefälschten und eventuell von Sosa noch leicht verdeckten Schuss eben nicht parieren kann.
70'
Wann aber schalten die Stuttgarter um, um richtig offensiv ins Risiko zu gehen und so möglicherweise in Konter zu laufen?
70'
Die Dortmunder bleiben dran, suchen weiter eifrig nach der Lücke in Richtung 2:0. Die Rose-Schützlinge verlassen sich also nicht darauf, das 1:0 mit reiner Abwehrarbeit über die Zeit zu bringen.
69'
Guerreiro sieht den rechts in die Box sprintenden Brandt und will diesen mit dem Außenrist anspielen. Das sieht Sosa allerdings - und der Linksverteidiger der Schwaben funkt so dazwischen, schnappt sich die Kugel.
67'
Sosa geht links im eigenen Sechzehner ins Risiko und verliert den Ball. Die Gäste können daraus aber kein Kapital schlagen.
67'
Can legt sich kurz mit Marmoush an, schnell kommt aber Schiedsrichter Osmers angelaufen - und regelt das Ganze mit ruhigen Worten.
66'
Reus zeigt sich erneut, nimmt dieses Mal aber Guerreiro links im Strafraum mit. Der Portugiese schließt direkt aus spitzem Winkel ab - drüber.
65'
Guerreiro führt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld kurz aus - zu Reus, der nicht lange fackelt und abzieht. Müller im schwäbischen Kasten pariert den Versuch jedoch sicher mit den Fäusten.
64'
Haaland macht immer wieder Wege nach außen, weil er eben im Zentrum unter Kontrolle ist und dort kaum zum Zug kommt.
62'
Tanguy Coulibaly
Orel Mangala
Spielerwechsel (Stuttgart)
Coulibaly kommt für Mangala
61'
Latte - und mächtig Glück somit für den BVB! Sosa kombiniert sich mit einem Doppelpass links zur Grundlinie vor und spielt im Fallen überlegt in den Rückraum zum anlaufenden Stenzel. Der Rechtsverteidiger zieht freistehend ab - und touchiert mit seinem hohen Schuss noch den Querbalken. Da hätte es gut und gern auch 1:1 stehen können.
60'
Die beste Möglichkeit für die Dortmunder im zweiten Abschnitt: Reus bewegt sich in eine kleine Lücke vor dem Stuttgarter Sechzehner, wird bedient, dreht sich in Richtung Tor und zieht flach ab. Der Ball zieht allerdings knapp rechts am Pfosten vorbei.
59'
Mavropanos grätscht dem durchstartenden Haaland den Ball weg - und erntet dafür Szenenapplaus von den Rängen.
59'
Bellingham eilt nach vorn, wird aber sauber von Sosa vom Ball getrennt. Im Anschluss kocht dann noch Ito Gegenspieler Reus clever ab.
58'
Allen voran Haaland kann in dieser Phase nicht in Szene gesetzt werden, hängt in der Luft und wird gut von Mavropanos & Co. kontrolliert.
56'
Immer wieder probieren es die Gäste auch mit agilem Spielaufbau, doch gegen die stabile VfB-Abwehr fehlt es derzeit an klaren Ideen.
54'
Gefährliche Szene, aber gut gelöst - auch wenn das Publikum aufschreit: Nach schneller Umschaltbewegung ergibt sich nach einem Steilpass in Richtung von Tiago Tomas eine Eins-gegen-eins Situation mit Zagadou. Der frische Innenverteidiger, der vielleicht Nachteile in Sachen Schnelligkeit gegenüber dem Portugiesen hat, stellt aber schnell wie sauber den Körper rein und kocht den Stürmer lässig ab.
53'
Brandt und Reus nähern sich an, müssen die Kugel knapp im Strafraum aber schnell wieder abtreten.
52'
Da geht mehr und etwas mehr Konzentration: Mangala taucht mit dem Ball am Fuß am BVB-Sechzehner auf, behauptet sich und legt ab für Tiago Tomas. Der 19-jährige portugiesische Leihspieler von Sporting Lissabon zieht allerdings dann viel zu überhastet ab und verzieht komplett.
51'
Der Rauch verzieht sich aber schnell, beeinträchtig das Spielgeschehen daher nicht.
50'
Einige Fans haben Pyrotechnik entzunden, das führt zu reichlich Rauchbildung sowie einer Stadiondurchsage.
50'
Endo räumt Hazard intensiv zur Seite, kommt jedoch ohne Verwarnung davon.
48'
Großchance? Abseits! Marmoush ist nach einem Steilpass frei durch, umkurvt Keeper Kobel - und kriegt die Kugel aus sehr spitzem Winkel nicht mehr aufs Tor. Die Fahne ist im Anschluss dann oben, was vollkommen richtig ist. Der ägyptische Nationalspieler ist deutlich im Abseits gewesen.
48'
Gar nicht verkehrt: Führich jagt einen Standard aus dem rechten Halbfeld links in den Fünfmeterraum, wo der lauernde Tiago Tomas nicht mehr ganz rechtzeitig und richtig hinkommt.
47'
Nochmals kurz zurück zum Dortmunder Treffer: Der früh für den bereits in der 1. Minute verletzten Reyna gekommene Torschütze Brandt hat mit seinem einfachen Abschluss nach Haaland-Querpass in der 12. Spielminute den früheste Joker-Treffer der Bundesliga-Geschichte erzielt.
47'
Zagadou zeigt sich sofort präsent und stoppt den Richtung Tor ziehenden Tiago Tomas.
46'
Dan-Axel Zagadou
Mats Hummels
Spielerwechsel (Dortmund)
Zagadou kommt für Hummels
Direkt zu Wiederbeginn geht das Verletzungspech der Schwarz-Gelben weiter: Hummels, der sich vor der Pause schon einige Male an den Oberschenkel gefasst hat, bleibt in der Kabine. Der an diesem Abend bereits dritte verletzte BVB-Profi wird von Zagadou vertreten.
Anpfiff 2. Hälfte
45'
Die Schwarz-Gelben sind derweil vom Verletzungspech heimgesucht: Sowohl Reyna (schon nach einer Minute) als auch Dahoud sind schon ausgewechselt worden.
45'
Pause in Stuttgart - und die spielstärkeren Dortmunder, die häufig die Kontrolle haben, führen verdient mit 1:0. Von den insgesamt noch zu harmlosen Schwaben, die zwar ein paar gefährliche Abschlüsse gehabt haben, kommt insgesamt noch zu wenig.
Halbzeitpfiff
45' +3
Orel Mangala Gelbe Karte (Stuttgart)
Mangala
Mangala begeht ein klar taktisches Foul an Brandt, das zieht die erste Gelbe Karte der Partie nach sich.
45' +2
Bellingham schiebt schon wieder an, sucht Haaland an der Strafraumkante. Der für den gesperrten Anton spielende Ito grätscht dem Norweger aber äußerst fair den Ball weg.
45' +1
Bellingham behauptet sich richtig stark im Zentrum gegen Karazor, der dem Gegenspieler einen Beinschuss verpasst. Haaland kann so Tempo machen, wird aber schnell zurückgepfiffen. Denn direkt nach seiner guten Aktion hat sich der 18-jährige Engländer zu einem Foul hinreißen lassen.
45' +1
Drei Minuten werden noch nachgespielt ...
44'
Das 2:0 liegt in der Luft, doch zunächst verpasst Haaland eine Flanke von Brandt nur knapp - im Anschluss dann kriegt Reus aus nächster Nähe nach Hazard-Zuspiel den Kopfball nicht hin.
43'
Hummels hat sich schon an den Oberschenkel gefasst, ob der Innenverteidiger auch lädiert ist?
43'
Sosa bringt den Eckball scharf nach innen in den Fünfmeterraum, dort findet sich aber nur der klärende Fuß von Reus.
42'
Schöner Diagonalschlag links raus zu Sosa, der gut annimmt und gegen Can eine Ecke zieht ...
42'
Es geht voran bei den Stuttgartern, doch ein Zuspiel für Marmoush gerät dabei zu steil und kann nicht mehr vor der Torauslinie geholt werden.
41'
Fünf Minuten sind es noch bis zur Pause - und an sich hält der VfB gut dagegen, wenngleich die Führung auch in Ordnung geht. Zumeist hat der BVB die Kontrolle, wenngleich der Gastgeber selbst auch Möglichkeiten schon gehabt hat.
39'
Die Schwaben umstellen den Dortmunder Sechzehner, jagen dabei zwei Flanken nach innen. Doch beide Male springt nichts dabei heraus, ein Kopfball von Endo, der aber an Akanji abprallt, ist noch das "Gefährlichste" dabei.
38'
VfB-Coach Matarazzo steht aktiv an der Seitenlinie und versucht seinen Schützlingen mit Anweisungen Hilfestellung zu geben.
37'
Fehler von Hummels nach Rückpass von Can rechts vor dem eigenen Strafraum, sodass Führich schnell schalten und von nahe der linken Grundlinie nach innen passen kann. Der gerade erst gekommene Witsel passt aber auf und bereinigt mit einer gut getimten Grätsche.
36'
Axel Witsel
Mahmoud Dahoud
Spielerwechsel (Dortmund)
Witsel kommt für Dahoud
Nun ist der Wechsel vollzogen: Aufbauspieler Witsel übernimmt den Job von Dahoud, der wie schon Reyna zu Beginn bereits im Tunnel verschwunden ist.
35'
Brandt sucht Haaland mit einem weiten Schlag, der Ball kommt aber zu lang - und kann vom mitspielenden Torwart Müller souverän unter Kontrolle gebracht werden.
35'
Witsel macht sich parat, doch vorerst müssen die Gäste wie schon zu Beginn nach Reynas ganz frühem Ausfall kurz zu zehnt agieren.
34'
Dahoud verlässt den Platz - und damit muss der BVB, der in dieser Saison schon so oft von Verletzungspech betroffen gewesen ist, bereits zum zweiten Mal an diesem Abend wechseln.
33'
Das sieht nun doch nicht mehr gut aus, Dahoud sitzt schon wieder auf dem Hosenboden. Die rechte Schulter ist betroffen, der Mittelfeldmann hält sich den rechten Arm deswegen.
32'
Relativ zügig steht Dahoud aber wieder - und kann vorerst weitermachen.
31'
Dahoud liegt am Boden - und muss behandelt werden. Das sieht für den Moment nicht gut aus.
30'
Endo setzt sich bärenstark im Mittelfeld gegen mehrere Dortmunder durch, die auch nicht einmal ein taktisches Foul "schaffen". Am Ende steckt der Japaner durch für Führich, der wiederum Marmoush mitnimmt. Der ägyptische Nationalspieler verzieht seinen schnellen Schuss dann aber komplett, da wäre deutlich mehr drin gewesen.
29'
Hummels verlangt Anspielstationen, da lässt sich auch schon Reus stark fallen, um beim Aufbau mithelfen zu können.
28'
Can & Co. haben nun wieder die Kugel - und dabei ziehen sich die Hausherren wieder arg weit zurück.
27'
Gegenzug der Gäste, wobei Brandt und Haaland richtig Gas geben, um als Anspielstation in Erscheinung zu treten. Ersterer wird dann zwar rechts im Sechzehner bedient, kann die Kugel aber nicht quer legen.
26'
Die Schwaben sind in diesen Minuten gut drin, üben Druck aus und zeigen, dass sie hier absolut mithalten und selbst mal dauerhaft anschieben können.
25'
Führich und Sosa behaupten sich auf dem linken Flügel ordentlich gegen vier Dortmunder, am Ende fehlt dabei nur die saubere Flanke.
24'
Dahoud sucht Reus im Sechzehner, den schwierigen Ball kann der Kapitän jedoch nicht kontrollieren und so auch nicht für den mitmachenden Haaland servieren.
23'
Das muss das 1:1 sein normalerweise! Nach einem Querpass im Mittelfeld grätscht Brandt ins Leere, Mangala kann so aufnehmen und die Kugel nach vorn treiben. Am Ende folgt das hohe Zuspiel rechts in die Box zum von der Borussen-Abwehr komplett vergessenen Marmoush, der rechts aus spitzem Winkel vor dem Kasten stark annimmt und mit einem Chip vor dem sich breit machenden Kobel abschließt. Die Kugel geht dabei allerdings aufs Tordach.
22'
Soeben hat noch Tiago Tomas einen schönen, langen Ball rechts im Sechzehner der Gäste exzellent heruntergestoppt. Mit Auge ist der Pass in den Rückraum gefolgt, doch aber haben die Westfalen dann geklärt.
21'
Dieser Eckball kommt von der linken Seite und von Guerreiro, doch Mavropanos klärt im Zentrum einfach per Kopf.
21'
Hazard hat mal die Seite gewechselt, kann links vor dem Strafraum aber nur eine Ecke herausholen.
20'
Zuletzt haben die Schwaben die Bälle teils doch sehr schnell hergegeben, nun aber halten sie die Kugel mal länger - auch weil sich die Dortmunder etwas zurückziehen und den Gastgeber so mal machen lassen.
18'
Apropos Kobel: Der Schlussmann ist vorhin beim Aufwärmen von seinen ehemaligen Fans mit Applaus, aber auch mit einigen Pfiffen empfangen worden.
17'
Wilde Phase: Reus kommt rechts vor dem Fünfmeterraum nach Vorarbeit von Hazard und Brandt mit der Hacke zum Abschluss, scheitert aber an Schlussmann Müller. Auf der anderen Seite spielen die Stuttgarter direkt danach einen aussichtsreichen Konter nicht schnell genug aus, am Ende kommt immerhin noch Tiago Tomas zum Abschluss - doch sein harmloser Versuch ist für Ex-VfB-Profi Kobel gar kein Problem.
15'
Mit dem 1:0 im Rücken verwalten die Schwarz-Gelben den Ball erst einmal ruhig in ihren Reihen und wollen sich eventuell ansehen, was der VfB so kurz nach dem Gegentor vorhat.
14'
Besonders bitter aus schwäbischer Sicht: Kurz vor dem Bellingham-Steilpass zum Tor sind Karazor und Mavropanos zusammengeprallt, sodass der Freiraum für Haaland erst entstanden ist.
12'
Julian Brandt 0:1 Tor für Dortmund
Brandt (Rechtsschuss, Haaland)
Haaland und Brandt feiern mit den Kollegen somit die durchaus verdiente 1:0-Führung.
13'
Entscheidung durch Videobeweis
Die Wiederholung zeigt, dass Haaland beim Steilpass von Bellingham doch nicht im strafbaren Bereich gestanden hat. Ito ist auf einer Höhe mit dem Norweger gewesen. Und so wird der Treffer doch zählen.
13'
Videobeweis
Der VAR schaltet sich ein und überprüft das Ganze ...
12'
Tor, aber auch Abseits! Nach einem Steilpass von Bellingham hat Haaland freie Bahn, sprintet in den Strafraum der Stuttgarter - und legt dann herrlich quer rechts vors Tor. Dort kommt Brandt angelaufen, der nur noch eiskalt einschieben muss aus nächster Nähe. Allerdings geht eben auch die Fahne nach oben.
11'
Mangala will Can an der linken Torauslinie vernaschen, der DFB-Nationalspieler schiebt aber eiskalt den Körper dazwischen und kocht den ehemaligen Hamburger ab.
11'
Ein Guerreiro-Eckball von der linken Seite kommt zwar zu Hummels durch, der Weltmeister von 2014 kann die Kugel allerdings nicht kraftvoll genug Richtung Gehäuse drücken.
10'
Bei Ballbesitz Borussia ziehen sich die Schwaben komplett in die eigene Hälfte zurück, um so auf schnelle Gewinne und potenzielle Gegenzüge zu lauern - und so zugleich die Räume zu verdichten.
9'
Führich, der früher selbst für Dortmund gespielt hat (in der Jugend), probiert es über die linke Bahn. Allzu weit geht es aber (noch) nicht.
8'
Pfosten! Nach einer zu kurz geklärten BVB-Ecke kommt der im Rückraum stehende Guerreiro zum Abschluss - und jagt seinen sehenswerten Volley mit dem linken Außenrist links ans Aluminium.
8'
Brandt und Bellingham schieben über das halbrechte Mittelfeld an, müssen dann aber abbrechen. Am Ende kommt zwar noch eine Flanke zustande, diese kann aber Abwehrmann Mavropanos klären.
7'
Mit elf Akteuren auf dem Platz schnappen sich sofort die Westfalen die Kugel, um sie zu kontrollieren und selbst die Kontrolle zu übernehmen.
6'
Julian Brandt
Giovanni Reyna
Spielerwechsel (Dortmund)
Brandt kommt für Reyna
Der Wechsel ist nun vollzogen: Brandt ersetzt den längst in die Kabine verschwundenen Reyna.
6'
Bellingham und Guerreiro schnappen sich defensiv hinten links den Ball, nachdem ihn die Stuttgarter nach vorn getragen haben.
4'
Während das Spiel mit nur zehn Dortmundern läuft und die Gastgeber versuchen, Druck aufzubauen, macht sich Brandt bereit. Der Nationalspieler wird bald kommen, zieht sich nun nur noch fertig an.
3'
Reyna ist schon im Spielertunnel verschwunden, hat sich davor die Augen gerieben. Der Spieler ist selbst mit am traurigsten, schon wieder auszufallen. Ende 2021 (Muskelverletzung) sowie auch zuletzt bis Anfang März (Oberschenkelverletzung) hat das junge Talent schon gefehlt.
2'
Was für eine bittere Pille: Nach einem etwas längeren Schritt fährt der Schmerz in Reynas Oberschenkel - und sofort zeigt der erst 19-jährige US-Amerikaner an, dass er runter muss.
1'
Schiedsrichter der Partie ist übrigens der Hannoveraner Harm Osmers, der etwa von Guido Winkmann (Video-Assistent) unterstützt wird.
1'
Der Ball rollt unter den Augen von Ehrengast Joachim Löw. Der ehemalige und langjährige Bundestrainer sitzt auf der Tribüne neben Marcus Sorg oder auch dem neuen VfB-Vorstandsvorsitz Alexander Wehrle.
Anpfiff
20:23 Uhr
Oder anders gesagt: "Für die Ansprüche, die wir haben, machen wir zu viele Fehler, die zu leichten Toren führen." Genau das soll aus Roses Sicht verhindert werden, wenn es gleich mit lautstarker VfB-Unterstützung von den Rängen im verregneten Schwabenland losgeht. Der BVB-Coach erwartet auf dem nassen Untergrund, wie er soeben bei "Sky" kundgetan hat, "Kampf, viel Kampf".
20:13 Uhr
"Grundsätzlich", betont der Coach, "ist das Vertrauen zu meiner Mannschaft vorhanden, das sind meine Jungs. Auf der einen Seite ist es wichtig, dass ich ihnen das Vertrauen gebe und ich traue ihnen das auch zu, aber ich muss natürlich auch einfordern". Und an der Umsetzung hapert es regelmäßig: "Wir haben es zu selten nachgewiesen. Wir können es grundsätzlich liefern, müssen es aber auch machen - nicht nur 20, 25 Minuten oder mal ein Spiel, sondern regelmäßig alle drei Tage."
20:07 Uhr
Schließlich klafft in dieser Saison eine deutliche Lücke zwischen dem auf Potenzial beruhenden Anspruch und der Umsetzung gerade auf Top-Niveau.
20:05 Uhr
Um was sich die Dortmunder derweil "kümmern" müssen? Trainer Rose: "Ich bin Anfang der Saison gefragt worden, ob ich mit der Mannschaft große Ziele angreifen will. Ja! Daran hat sich auch nicht sonderlich viel geändert." Es sei ihm und dem Team aber "aufgezeigt worden, dass wir bei Kaderstruktur und Spielfähigkeit im Drei-Tages-Rhythmus Nachholbedarf haben".
20:00 Uhr
Apropos: Vor Haaland ist der Stuttgarter Respekt gewaltig. "Er ist ein außergewöhnlicher Stürmer mit athletischen Fähigkeiten, die man sonst nicht in der Bundesliga sieht", meint Stuttgarts Trainer, dem dennoch nicht bange ist. Man wolle den 21-Jährigen - der aktuell seit 295 Minuten torlos ist - "mit einer guten Individual-Defensivleistung" bremsen. Karazor auf der Sechs und Mavropanos in der Innenverteidigung dürften sich besonders um den norwegischen Nationalspieler kümmern.
19:55 Uhr
Bei den Schwarz-Gelben schickt Coach Marco Rose für den heutigen Abend Reyna von Beginn an aufs Feld, dafür weicht Wolf auf die Bank aus. Ganz verzichten werden muss auf Malen (zunächst unbekannte Gründe, eventuell muskuläre Probleme), während natürlich ansonsten wieder Spieler wie Kapitän Reus, Abwehrchef Hummels, Can, Hazard sowie Torhoffnung Haaland auflaufen.
19:50 Uhr
Mit folgendem Personal wollen es die VfB-Kicker richten: In Abwesenheit von Kalajdzic (erneut COVID-19), der zuletzt mit drei Toren und einem Assist in fünf Partien einer der Garanten gewesen ist, stürmt Tiago Tomas ganz vorn. Ansonsten kehrt Sosa nach Adduktorenproblemen zurück in die Startelf, der natürlich auch viele bestens bekannte Akteure wie Mavropanos, Ito (Vertretung zum gesperrten Anton), Sechser Karazor, Mangala oder Kapitän Endo angehören. Marmoush und Führich flankieren vorn.
19:45 Uhr
Stuttgarts Trainer Pellegrino Matarazzo sieht derweil zwar die jüngsten Probleme des BVB, warnt allerdings auch vor den Westfalen um Kapitän Reus und den zuletzt angeschlagenen Haaland: "Das ist eine sehr gute Mannschaft. Sie stehen zwar etwas unter Druck, sind aber dennoch Tabellenzweiter." Die Borussen verfügten über "extreme Offensivqualität, über viele spielstarke, wendige, ballsichere Spieler".
19:43 Uhr
Sogar Walzen sind eingesetzt worden und werden eingesetzt, um das viele Wasser etwas besser vom Rasen zu bekommen. Pfützen stören den Spielfluss bekanntlich sehr.
19:41 Uhr
Dabei ist das Wetter heute nicht das allerbeste: Es hat vorhin aus Kübeln geschüttet, die Anreise und das Laufen zum Stadion ist für die Fans so durchaus beschwerlich gewesen. Der Gastgeber hat dazu etwa auf Twitter geschrieben: "Nach aktuellem Stand und Auskunft des Wetterdienstes flaut das Gewitter rund um die Arena ab. Unser Spiel wird pünktlich angepfiffen. Bleibt trotzdem bitte vorsichtig."
19:37 Uhr
Was dabei helfen soll neben einer geschlossenen Leistung, mit der auch Mut nach vorn verbunden sein soll? Die Fans! Der VfB erwartet rund 60.000 Zuschauer in der Mercedes-Benz-Arena. "Ein Highlight" der Saison, wie es Sportdirektor Sven Mislintat nennt: für ihn als Ex-BVB-Angestellten wie auch für einige der VfB-Profis, die noch nie vor so einer Kulisse eine solche Partie absolviert haben.
19:33 Uhr
Während Borussia Dortmund nach zuletzt zwei enttäuschenden Ergebnissen (1:1 in Köln, 1:4 gegen Leipzig) mit einem Auswärtssieg wieder zurück auf die Erfolgsstraße kommen will, könnten die Schwaben mit einem Coup als erstes Team an diesem Spieltag ein Ausrufezeichen im Bundesliga-Keller setzen.
19:30 Uhr
Der 29. Spieltag wird mit einer sehr interessanten Partie eröffnet: Der weiterhin in akuter Abstiegsnot steckende VfB Stuttgart misst sich an diesem Freitagabend (20.30 Uhr) mit dem auf Rang 2 stehenden BVB.

Tabelle

Platz Verein Spiele Diff. Pkt.
1 Bayern München Bayern 29 57 69
2 Borussia Dortmund Dortmund 29 28 60
3 Bayer 04 Leverkusen Leverkusen 29 26 52
14 FC Augsburg Augsburg 29 -12 32
15 VfB Stuttgart Stuttgart 29 -17 27
16 Arminia Bielefeld Bielefeld 29 -20 26
Tabelle 29. Spieltag

Statistiken

13
Torschüsse
12
458
gespielte Pässe
638
67
Fehlpässe
80
85%
Passquote
87%
42%
Ballbesitz
58%
Alle Spieldaten