NHL

Sturm mit drei Scorerpunkten - Yandle stellt Rekord ein

Augsburger trifft und bereitet vor

Sturm mit drei Scorerpunkten - Yandle stellt Rekord ein

Nico Sturm glänzte beim Kantersieg der Minnesota Wild.

Nico Sturm glänzte beim Kantersieg der Minnesota Wild. Getty Images

Beim 8:2 im Heimspiel gegen das kanadische Team erzielte Sturm am Montagabend (Ortszeit) das 4:1 und bereitete zwei weitere Treffer seiner Mannschaft vor. Sturm erhielt im Anschluss die Würdigung als "First Star", wurde zum Mann des Tages ausgezeichnet.

"Am Ende dufte meine Reihe etwas mehr spielen, das war auch eine Belohnung für unsere Leistung", sagte Sturm (26): "Es ist toll, dass man immer mal wieder wichtige Minuten bekommt. Dafür spielt man Eishockey." Die Tiefe "unseres Teams ist der Schlüssel". Insgesamt steht der Augsburger nach 38 Einsätzen bei sieben Saisontoren und acht Vorlagen.

Für die Wild war es der dritte Sieg in Serie. Die acht Tore stellten nach Angaben der Nachrichtenagentur AP zudem den Rekord des Teams ein.

Yandle stellt über 20 Jahre alten Rekord ein

Keith Yandle hat derweil den Dauerbrenner-Rekord in der NHL eingestellt. Der "Ironman" von den Philadelphia Flyers ist seit dem 26. März 2009 in jedem Spiel aufgelaufen und zog nun mit Doug Jarvis gleich. "Als ich gesehen habe, wie mir meine Jungs zugejubelt haben und aufgestanden sind, wie auch die Fans, hat mir das viel bedeutet", sagte der Verteidiger: "Ich habe versucht, meine Routine beizubehalten und nicht über das Spiel nachzudenken."

Beim 1:3 gegen die Dallas Stars egalisierte Yandle den bisherigen Bestwert von Jarvis, der seit Dezember 1986 alleine an der Spitze gestanden hatte. Schon am Dienstag hat Yandle die Chance, im Spiel bei den New York Islanders endgültig vorbeizuziehen.

dpa/sid

Ovechkin überholt Jagr: Die besten NHL-Torjäger der Geschichte