Tennis

Struff und Hanfmann scheitern im Viertelfinale

ATP in Cagliari

Struff und Hanfmann scheitern im Viertelfinale

Sein Traum vom Titel endete in der Runde der letzten Acht: Yannick Hanfmann.

Sein Traum vom Titel endete in der Runde der letzten Acht: Yannick Hanfmann. imago images

Der Sauerländer Struff unterlag am Freitag dem an Position vier gesetzten Georgier Nikolos Bassilaschwili 5:7, 6:4, 3:6. Zuletzt stand der Weltranglisten-41. Struff in Stuttgart im Sommer 2019 in einem Halbfinale.

Der Karlsruher Hanfmann musste sich in seinem Viertelfinale gegen den favorisierten Italiener Lorenzo Sonego 6:3, 6:7 (6:8), 3:6 geschlagen geben. Im zweiten Satz führte Hanfmann bereits 5:3. Doch am Ende schaffte er es nicht, erstmals seit September des vergangenen Jahres auf der ATP-Tour die Runde der besten Vier zu erreichen.

Vor mehr als einem halben Jahr verlor Hanfmann erst im Endspiel von Kitzbühel. Sonego trifft bei der mit knapp 409.000 Euro dotierten Sandplatz-Veranstaltung in Cagliari nun auf den an Position zwei gesetzten Taylor Fritz aus den USA. Das andere Halbfinale bestreiten Bassilaschwili und der Serbe Laslo Djere.

dpa