kicker

Struber gewinnt mit New York - Fuchs verliert vor Rekordkulisse

Sieg, Niederlage und Remis für Österreichs-Klubs

Struber gewinnt mit New York - Fuchs verliert vor Rekordkulisse

Nächster Sieg für Struber und sein Team.

Nächster Sieg für Struber und sein Team. imago images/Icon SMI

Für die drei Clubs mit Österreichern in der Major League Soccer (MLS) hat es in der zweiten Runde Sieg, Remis und Niederlage gegeben. Die von Trainer Gerhard Struber betreuten New York Red Bulls setzen sich 4:1 (4:1) bei Toronto durch. ÖFB-Teamstürmer Ercan Kara spielte mit Orlando City SC 0:0 bei Chicago Fire, Ex-ÖFB-Kapitän Christian Fuchs musste sich mit Charlotte FC daheim 0:1 (0:0) gegen LA Galaxy geschlagen geben.

Major League Soccer - 2. Spieltag

Die Partie mit Fuchs fand vor der MLS-Rekordkulisse von 74.479 Zuschauern statt. Der Österreicher ließ dabei eine große Tormöglichkeit aus. In Chicago wurde ein Treffer von Junior Urso (73.) nicht gegeben, weil der Videobeweis ein Handspiel von Kara zeigte. Dieser wurde in der 72. Minute ausgewechselt.

Das sind die Trainer der Zweitligisten

Nach dem 3:1-Sieg gegen die San Jose Earthquakes zum Ligaauftakt legte New York unter dem ehemaligen WAC-Coach Struber somit einen perfekten Start hin und führt aktuell die Tabelle an. Ex-Rapid-Stürmer Ercan Kara kam zum zweiten Mal von der Bank aus ins Spiel und blieb erneut ohne Torerfolg. Zuvor hatte er für den österreichischen Vizemeister der vergangenen Saison noch in 17 Ligaspielen neun Treffer beisteuern können. 

apa,ma