Europa League

Streich und Assistenten infiziert: Wer sitzt gegen Nantes auf der Freiburger Bank?

Vertretung soll kurzfristig erfolgen

Streich und Assistenten infiziert: Wer sitzt gegen Nantes auf der Freiburger Bank?

Muss wegen Corona gegen Nantes passen: Freiburgs Trainer Christian Streich.

Muss wegen Corona gegen Nantes passen: Freiburgs Trainer Christian Streich. IMAGO/Langer

Einen Tag vor dem Duell mit den Franzosen wurde Streich positiv auf Corona getestet und wird daher nicht auf der Freiburger Bank sitzen können. Anpfiff gegen Nantes ist am Donnerstagabend um 21 Uhr (LIVE! bei kicker).

Auch Streichs Co-Trainer sind infiziert

Dennoch nahm der Coach der Breisgauer an der Pressekonferenz am Mittwoch per Video-Schalte teil und tat seine Einschätzungen zum dritten Europa-League-Spiel des SC kund. 

Da auch die Co-Trainer Lars Voßler und Florian Bruns positiv getestet sind, entscheidet sich kurzfristig, wer auf der Bank sitzen wird. Voßler war schon länger positiv, fehlte schon am Samstag beim Bundesliga-Spiel gegen Mainz, und könnte bis morgen noch zurückkommen.

Nach zwei Siegen aus bisher zwei Spielen steht der badische Bundesligist mit sechs Punkten an der Spitze der Gruppe G.

Auch Union ohne Cheftrainer

Nach Streichs Infektion fehlen damit beiden Bundesligisten, die am Donnerstag in der Europa League im Einsatz sind, ihre jeweiligen Cheftrainer. Denn auch Unions Urs Fischer muss wegen einer Corona-Infektion beim Duell in Malmö passen. Der 56-jährige Schweizer wird von seinem Assistenten Markus Hoffmann vertreten.

bst

Meiste Spiele in Serie: Die aktuellen Bundesliga-Dauerbrenner mit klarer Nummer 1