Bundesliga

Streich & Co. winkt zum Abschied ein neuer Vereinsrekord

Bleibt Freiburg auch gegen Augsburg ungeschlagen?

Streich & Co. winkt zum Abschied ein neuer Vereinsrekord

Jubeln künftig auf anderen Rängen: Ab dem 16. Oktober spielt der SC Freiburg im neuen Europa-Park-Stadion.

Jubeln künftig auf anderen Rängen: Ab dem 16. Oktober spielt der SC Freiburg im neuen Europa-Park-Stadion. imago images/Pressefoto Baumann

Es fängt mit dem Bundesligadebüt von Streich an. Das ist fast zehn Jahre her. Damals, zum Rückrundenbeginn 2011/12 war Augsburg zu Gast und der Tabellenletzte Freiburg (13 Punkte) legte mit einem 1:0-Sieg den Grundstein für eine sensationelle Aufholjagd, die nach 27 Halbserienpunkten unter dem neuen Coach im sicheren Klassenerhalt mündete.

Aktuell sind die SC-Profis seit sechs Heimspielen ungeschlagen (drei Siege, drei Remis). Den Anfang dieser Serie markierte ein 2:0-Erfolg gegen Augsburg am 26. Spieltag der vergangenen Saison. Dieses Ergebnis setzte eine weitere eindrucksvolle Serie fort: In den jüngsten sechs Heimspielen gegen den FCA holte der Sport-Club fünf Siege und ein Unentschieden. Eine Niederlage im Dreisamstadion gegen die bayerischen Schwaben setzte es ohnehin nur einmal, am 22. Spieltag 2013/14 beim 2:4.

Streich und Co. werden am Sonntag zudem mit einer ordentlichen Zusatzmotivation ins Dreisamstadion begleitet, um auch zum sechsten Mal in Serie ungeschlagen zu bleiben respektive bestenfalls natürlich den dritten Saisonsieg einzufahren: Es ist die vorerst letzte Bundesligapartie in der altehrwürdigen, kultigen, von Fans wie Vereinsakteuren heiß geliebten Heimstätte vor malerischer Schwarzwaldkulisse, bevor am 16. Oktober gegen Leipzig das neue Europa-Park-Stadion am anderen Ende der Stadt eröffnet wird.

Carsten Schröter-Lorenz

DAZN - Exklusiv

Volker Finke und Christian Günter zu Freiburgs letztem Tanz im Dreisamstadion

alle Videos in der Übersicht

Stocker, die Willis und ein Golfball: Denkwürdige Momente im Dreisamstadion