3. Liga

Steffen: "Wir wollen dem Pokalsieger Paroli bieten"

VfL Wolfsburg kommt nach Stuttgart

Steffen: "Wir wollen dem Pokalsieger Paroli bieten"

Hat großen Grund zur Freude: Kickers-Trainer Horst Steffen.

Hat großen Grund zur Freude: Kickers-Trainer Horst Steffen. imago

Als Karlheinz Förster die Kugel mit dem Namen "VfL Wolfsburg" im Inneren öffnete und somit klar war, dass die Kickers erneut "Losglück" hatten, lag sich das gesamte Kickers-Präsidium im Reutlinger Stadion in den Armen und alle strahlten um die Wette. "Wir sind mit dem Los super zufrieden und treffen auf eine tolle Mannschaft, die uns sicherlich alles abverlangen wird. Wolfsburg ist ein echter Kracher und wir freuen uns auf die sportliche Auseinandersetzung", sagte Präsident Rainer Lorz nach der Auslosung.

Auch der Trainer der Schwaben Horst Steffen ist sehr angetan vom Gegner, wie er auf der Vereinshomepage mitteilte: "Wir freuen uns riesig, einen CL-Teilnehmer und Spieler, die bei der Weltmeisterschaft gespielt haben, bei uns begrüßen zu dürfen. Wir werden uns ab sofort intensiv auf dieses Spiel vorbereiten, um dem Pokalsieger ordentlich Paroli zu bieten."

Trainersteckbrief Steffen
Steffen

Steffen Horst

Stuttgarter Kickers - Vereinsdaten
Stuttgarter Kickers

Gründungsdatum

21.09.1899

Vereinsfarben

Blau-Weiß

Letzte Begegnung liegt 18 Jahre zurück

Am 19. Mai 1997 trafen die beiden Mannschaften zum letzten Mal aufeinander, in der 2. Liga. Mittlerweile spielt Wolfsburg um nationale und internationale Titel mit, die Kickers aus Stuttgart verpassten in der vergangenen Saison als Tabellenvierter der 3. Liga nur knapp den Aufstieg. Die Partie endete damals 0:0. Ein solches Ergebnis wird es in der ersten Runde des DFB-Pokals nicht geben, denn dort ist das K.o.-System angesagt. Wann und wo das Spiel stattfinden wird, ist noch offen. Auch wann der Kartenvorverkauf startet, ist noch nicht klar.

kon

Wolfsburger Pokal-Party mit Autokorso, Bier und dem Pott