3. Liga

Startelfambitionen: Osnabrück verpflichtet Susac

28-jähriger Kroate kommt ablösefrei von Aue

Startelfambitionen: Osnabrück verpflichtet Susac

Vom Erzgebirge an die Bremer Brücke: Adam Susac wechselt zum VfL Osnabrück.

Vom Erzgebirge an die Bremer Brücke: Adam Susac wechselt zum VfL Osnabrück. imago

Nach verschiedenen Stationen in der kroatischen Liga wechselte Susac 2013 zu Dynamo Dresden, wo er für eine Spielzeit aktiv war. Nach einer Saison in der 1. österreichischen Liga war der Innenverteidiger zuletzt zwei Saisons lang bei Erzgebirge Aue unter Vertrag. Insgesamt kommt der 28-jährige Kroate auf 30 Zweitligapartien sowie 32 Einsätze in der 3. Liga.

"Adam Susac ist ein gestandener Innenverteidiger mit Zweit- und Drittligaerfahrung", so Lothar Gans, Leiter Profifußball beim VfL Osnabrück, auf der Vereinswebsite über die Verpflichtung. "Mit seiner robusten Spielweise soll er dabei helfen, unsere Defensive zu stabilisieren", erklärte Gans weiter. Bisher hat der VfL bereits zwölf Gegentore in nur vier Drittligapartien kassiert - der schlechteste Wert der 3. Liga. Die Osnabrücker Personalsituation der Osnabrücker war zuletzt angespannt. Die langfristigen Verletzungen von Alexander Dercho, Christian Bickel und Bastian Schulz ziehen jeweils monatelange Ausfälle nach sich.

Spielersteckbrief Susac
Susac

Susac Adam

Ein gutes Gefühl und große Ziele

"Ich hatte sofort ein positives Gefühl", sagte Susac über seinen Wechsel zum VfL Osnabrück. Mit dem Verein verbinde der 28-Jährige bisher vor allem die "tolle Atmosphäre und gute Stimmung", die er von Partien an der Bremer Brücke kennt. "Ich will in der Startelf stehen und dem Verein weiterhelfen", sagte Susac, der sogar den Aufstieg als sein mögliches Ziel mit Osnabrück ansprach. Davon ist der VfL angesichts des derzeitigen 19. Tabellenplatzes noch weit entfernt. Am Freitag wird Susac erstmals im Mannschaftstraining sein, ob er im DFB-Pokal gegen den HSV am Sonntag (15.30 Uhr) bereits zum Einsatz kommt, ist noch unbekannt. "Ich bin bereit! Wenn ich spiele, werde ich alles geben", ließ der Innenverteidiger aber vorausblicken.

kon