Basketball

Starker Harden reicht Houston gegen Indiana nicht

Rockets bangen um Westbrook

Starker Harden reicht Houston gegen Indiana nicht

James Harden (r.) erzielte gegen Indiana 45 Punkte für Houston

James Harden (r.) erzielte gegen Indiana 45 Punkte für Houston. Getty Images

Die Houston Rockets bangen vor den Playoffs in der NBA um ihren Star Russell Westbrook. Der 31 Jahre alte Aufbauspieler habe eine Muskelverletzung im rechten Oberschenkel erlitten und werde die letzte Partie vor den Play-offs am Freitag gegen die Philadelphia 76ers sicher verpassen, teilten die Rockets am Mittwoch (Ortszeit) mit. Sein Gesundheitszustand werde vor dem Beginn der Play-offs in der kommenden Woche neu bewertet.

Und so musste einmal mehr James Harden die Last gegen die Indiana Pacers tragen. Zwar wurde der 30-Jährige mit 45 Punkten der Verantwortung gerecht, doch die 104:108-Niederlage der Rockets konnte er auch nicht verhindern. Bei Indiana ragte Myles Turner heraus, der mit 18 Punkten und zwölf Assists ein Double-Double erzielte.

Die Rockets kämpfen noch um eine möglichst gute Ausgangsposition für die Play-offs und könnten theoretisch hinter den beiden Teams aus Los Angeles noch Dritter der Western Conference werden. Westbrook ist gemeinsam mit James Harden einer der beiden wichtigsten Spieler der Mannschaft.

dpa/jer