Bundesliga

Hoffenheims Konstantinos Stafylidis ein Kandidat in Fürth

Kaderabek und Kramaric wieder im Training

Stafylidis ein Kandidat in Fürth

Geht auch er nach Fürth? Konstantinos Stafylidis (re.) ist ein Kandidat für eine Leihe.

Geht auch er nach Fürth? Konstantinos Stafylidis (re.) ist ein Kandidat für eine Leihe. imago images/TSG 1899 Hoffenheim

So langsam hat Sebastian Hoeneß die Seinen wieder vollzählig um sich versammelt. Mittlerweile haben auch die EM-Fahrer Andrej Kramaric und Pavel Kaderabek wieder das Training in Zuzenhausen aufgenommen, freilich mit einem gesonderten Programm, weil sie noch den Kollegen konditionell hinterherhinken. Auch Robert Skov wird diesen Donnerstag zurückerwartet. Zudem absolvierten auch der angeschlagene Ishak Belfodil (Oberschenkel) sowie Diadie Samassekou nach überstandener COVID-19-Erkrankung noch ein individuelles Programm.

Der nächste Leihkandidat für Fürth

Dagegen fehlte Konstantinos Stafylidis komplett. Dem Vernehmen nach ist der Grieche ein Kandidat als Verstärkung bei Greuther Fürth. Der Aufsteiger hat noch Bedarf auf der Linksverteidigerposition. Womöglich steht das nächste Leihgeschäft an zwischen den beiden Klubs. Zuvor hatten die Fürther bereits Justin Hoogma für die laufende Saison von der TSG ausgeliehen.

Die Vakanz in Fürth war kurioserweise auch durch den Wechsel von David Raum nach Hoffenheim entstanden. Hilft nun Stafylidis im Gegenzug, die Lücke wieder zu schließen? Der Außenverteidiger hatte bislang in Hoffenheim nie richtig Fuß gefasst und war zuletzt durch eine schwere Schulterverletzung zurückgeworfen worden und lange ausgefallen. Der 27-Jährige ist noch bis 2023 an die TSG gebunden.

Nach dem Ausscheiden der deutschen Fußballer bei Olympia wird auch Raum in den nächsten Tagen im Kraichgau zurückerwartet.

Michael Pfeifer