2. Bundesliga

St. Pauli holt Manolis Saliakas aus Griechenland

Zweiter Sommer-Neuzugang fix

St. Pauli holt Saliakas aus Griechenland

Zweimaliger griechischer Nationalspieler: Manolis Saliakas wechselt zum FC St. Pauli.

Zweimaliger griechischer Nationalspieler: Manolis Saliakas wechselt zum FC St. Pauli. imago images/Just Pictures

Nach Mittelfeld-Spieler Connor Metcalfe ist Saliakas der zweite Sommer-Neuzugang für den FC St. Pauli. Der 25-Jährige kommt in seiner Karriere auf 70 Spiele in der ersten griechischen Liga, in denen ihm zwei Tore und zwei Vorlagen gelangen. Saliakas debütierte zudem im Sommer 2021 für die griechische Nationalmannschaft.

Über die Vertragslaufzeit des Rechtsverteidigers machte St. Pauli keine Angaben. In einer Mitteilung äußerte sich Sportchef Andreas Bornemann über den Neuzugang: "Mit Manolis Saliakas haben wir für die kommende Saison einen weiteren wichtigen Transfer getätigt. Er hat sich in den vergangenen Jahren kontinuierlich weiterentwickelt und in Griechenland auf hohem Niveau konstant seine Leistungen abgerufen." Man freue sich, dass er sich für den FC St. Pauli entschieden hat.

Mein Wunsch war es, meinen nächsten Karriereschritt in einem anderen Land zu machen.

Manolis Saliakas

In Hamburg folgt der Grieche auf Sebastian Ohlsson, dessen Vertrag nicht verlängert wurde. Auf der Rechtsverteidiger-Position wird er sich mit Luca-Milan Zander duellieren. "Mein Wunsch war es, meinen nächsten Karriereschritt in einem anderen Land zu machen", sagte Saliakas, "ich freue mich sehr, dass ich künftig bei St. Pauli spielen kann".

kon

Diese Zweitliga-Neuzugänge für die Saison 2022/23 stehen fest