Amateure

SSVg Velbert rüstet mit Jesse Weißenfels und Yasin-Cemal Kaya nach

Oberliga Niederrhein

SSVg Velbert rüstet mit Jesse Weißenfels und Yasin-Cemal Kaya nach

Jesse Weißenfels bei Waldhof Mannheim

Von Waldhof Mannheim zur SSVg Velbert 02: Jesse Weißenfels, der zuletzt mit Verletzungsproblemen zu kämpfen hatte. imago images / masterpress

Jesse Weißenfels ist mit Waldhof Mannheim 2018/19 in die 3. Liga aufgestiegen, in der er schon zwischen Juli 2015 und Dezember 2016 13 Spiele (zwei Tore) für Preußen Münster absolvierte. Als fußballerische Ausbildungsstätte ragt insbesondere Borussia Mönchengladbach heraus. Doch in der Vorsaison setzte Weißenfels das Verletzungspech matt. In Velbert will der 28-jährige Angreifer, der in Essen ein Studium beginnen wird, einen neuen Anlauf nehmen und hat einen Zweijahresvertrag unterschrieben.

Trainer Marcus John hat mit Weißenfels schon in Mönchengladbach zu tun gehabt und sagt jetzt auf der Internetseite der SSVg: "Nach der schweren Verletzung von Hasan Ülker, die vor allem für ihn persönlich sehr sehr bitter ist, bin ich froh, dass wir für die Offensive noch eine Option erhalten haben. Jesse kenne ich bereits sehr lange, er wird sich schnell integrieren und entsprechend helfen, unsere Ziele zu erreichen."

Auf elf Regionalligaeinsätze für den SV Babelsberg 03 kommt Yasin-Cemal Kaya. Der 20-jährige linke Außenbahnspieler hat zuletzt schon in Velbert mittrainiert und dabei die Verantwortlichen von seinem Können überzeugt. Lohn für all die Mühen: Ein Vertrag bis Juni 2021, mit der Option auf eine weitere Saison. Genau wie Weißenfels spielte auch Kaya in der Jugend von Borussia Mönchengladbach.

stw