Bundesliga

Sprunggelenkverletzung: Alaba-Einsatz fraglich

München: Götze hofft auf Vorbereitung

Sprunggelenkverletzung: Alaba-Einsatz fraglich

Schmerzhafter Abgang: David Alaba wird in Gelsenkirchen vom Platz geleitet.

Schmerzhafter Abgang: David Alaba wird in Gelsenkirchen vom Platz geleitet. Getty Images

Als Linksverteidiger mischte Alaba auf Schalke bis zur 82. Minute mit, ehe ein Zweikampf mit Pierre-Emile Höjbjerg die erste Auswechslung des 23-Jährigen in einem Pflichtspiel dieser Saison einleiten sollte. Bei einem harten Einsteigen des vom FC Bayern bis zum Saisonende an Schalke 04 ausgeliehenen Dänen verletzte sich Alaba. Höjbjerg sah von Schiedsrichter Tobias Stieler die Gelbe Karte. Alaba musste ausgewechselt werden, Rafinha kam für die letzten Minuten der Partie rein.

Für den Ausgang der Begegnung in Gelsenkirchen war Alabas Blessur nicht entscheidend, sie könnte aber Folgen für das Heimspiel in der Champions League gegen Piräus haben. Bei einer Untersuchung durch Bayern-Mannschaftsarzt Dr. Volker Braun am Sonntag wurde eine Kapselverletzung im linken Sprunggelenk diagnostiziert. Ob Alaba schon am Dienstag wieder einsatzfähig sein wird, ist fraglich. Gegen den griechischen Meister, der in der Königsklassen-Gruppe F derzeit punktgleich mit den Bayern an der Spitze liegt, können sich die Münchner einen Spieltag vor Ende der Gruppenphase durch einen Sieg Platz eins sichern.

Götze hofft auf Rückkehr zur Vorbereitung

Mario Götze wird sich das Spiel wie anderen Partien bis Jahresende nur als Zuschauer ansehen können. Seit Anfang Oktober fehlt er verletzt, nimmt langsam aber sein Comeback wieder ins Visier. "Ich hoffe, dass ich zur Vorbereitung auf die Rückrunde wieder voll belastbar bin und ganz normal ins Training einsteigen kann", sagte der 23 Jahre alte Nationalspieler am Sonntag bei einer Autogrammstunde. Die Bayern starten Anfang Januar mit dem Training. Götze hatte sich im Oktober beim Länderspiel in Irland einen Sehnenausriss im Adduktorenbereich zugezogen. "Der Heilungsprozess ist sehr, sehr gut. Alles läuft nach Plan", sagte der Mittelfeldspieler. Nachdem er in den vergangenen Wochen in erster Linie Ruhe gebraucht hatte, "um den Muskel heilen zu lassen", kann Götze nun mit der Reha "so richtig" beginnen.

bru

kicker.tv Hintergrund

Bayern zieht davon - Schalkes Taktikplan scheitert spät

alle Videos in der Übersicht