2. Bundesliga

Spitzenspiel hoch zwei: Das bringt der 10. Spieltag in der 2. Liga

96 empfängt den HSV, Lilien beim SCP - Aufsteiger-Treffen auf dem Betzenberg

Spitzenspiel hoch zwei: Das bringt der 10. Spieltag in der 2. Liga

Jubelt 96 auch gegen den HSV? Am Freitag empfängt Hannover den Tabellenführer.

Jubelt 96 auch gegen den HSV? Am Freitag empfängt Hannover den Tabellenführer. imago images

"Dafür spielst du Fußball": 96 begrüßt den HSV

Wenn am Freitagabend (18.30 Uhr) das Flutlicht im Stadion von Hannover brennt, werden sich nicht weniger als 49.000 Zuschauer auf den Tribünen einfinden - eine Zahl, die 96 letztmals im Februar 2020 erreicht hat. Der Gegner damals wie jetzt: Hamburg. "Dafür spielst du Fußball", sagt Hannovers Coach Stefan Leitl. Sein Team ist seit sechs Spielen ungeschlagen, der HSV hat vier Mal gewonnen. Eine der beiden Serien wird also enden. Bleibt nur die Frage: Welche?

"Schwere Herausforderung": SCP trifft Darmstadt

Mit dem 1:2 vor der Länderspielpause in Fürth hat der SC Paderborn "einen kleinen Dämpfer" hinnehmen müssen, wie Angreifer Felix Platte sagt. Nun treffen die Ostwestfalen auf den SV Darmstadt 98. "Das ist ein Topspiel", weiß Platte und nennt das Duell mit den Lilien "eine schwere Herausforderung" - schließlich ist Darmstadt seit acht Punktspielen unbesiegt. 

2. Bundesliga, 10. Spieltag

Kellerduell in Fürth - Legt das Kleeblatt nach? 

Es war eine große Last, die abfiel: Beim 2:1 gegen Paderborn feierte Fürth den ersten Sieg seit Mitte Februar und atmete erleichtert auf. Nun will das Kleeblatt nachlegen und trifft am Samstag (13 Uhr) auf den SV Sandhausen, der aus den jüngsten sechs Partien nur zwei Punkte geholt hat. In den 90 Minuten schlummert also eine große Chance für die Spielvereinigung, um den Keller zu verlassen.

Düsseldorfs siebter Streich gegen Bielefeld?

Weil die Fortuna von den vergangenen sieben Spielen nur deren zwei gewonnen hat, ist jüngst erstmals Kritik an Trainer Daniel Thioune aufgekommen. Düsseldorfs Coach aber sagt: "Ich habe mich in den erfolgreichen Zeiten davon nicht treiben lassen und tue es jetzt, wo es nicht so gut läuft, auch nicht." Sein Team trifft nun auf Arminia Bielefeld - ein Kontrahent, den die Fortuna zuletzt sechs Mal ohne Punkte nach Hause geschickt hat. 

Nordduell an der Förde: Kiel empfängt Rostock

Dank an die Fans: Vor der Länderspielpause hat Rostock seine Niederlagen-Serie beendet. 

Dank an die Fans: Vor der Länderspielpause hat Rostock seine Niederlagen-Serie beendet. imago images

Das 0:7 beim Testspiel gegen Braunschweig hat ziemlich aufs Kieler Gemüt gedrückt und Sportchef Uwe Stöver zu deutlichen Worten veranlasst. Nun kommt Rostock zum Nordduell an die Förde - ein Spiel, bei dem die Störche in der Pflicht stehen. Hansa selbst hat vor der Länderspielpause seine Serie von drei Niederlagen mit einem 3:1 gegen Magdeburg beendet.

Heidenheim als lachender Fünfter? 

Obwohl Heidenheim seit sechs Spielen ungeschlagen ist, ist die Elf von Trainer Frank Schmidt in diesem Zeitraum vom zweiten auf den fünften Platz zurückgefallen. Der Grund: Der FCH hat viermal remis gespielt. Jetzt aber könnte Heidenheim zum lachenden Fünften werden, da sich die ersten Vier der Tabelle am Freitag in direkten Duellen gegenüberstehen. Dazu müsste Schmidts Team seine eigene Aufgabe am Samstagabend (20.30 Uhr) beim FC St. Pauli lösen - eine Mannschaft, gegen die Heidenheim zuletzt vier Mal nacheinander verloren hat.

Thema Offensive - Nürnbergs gute KSC-Bilanz 

Dass der 1. FC Nürnberg bislang hinter den Erwartungen geblieben ist, hat auch damit zu tun, dass die Offensive nicht in Tritt kommt. Jetzt ist der Club am Sonntag (13.30 Uhr) in Karlsruhe zu Gast, wo er zuletzt verloren hat. Das 1:4 im Februar war allerdings eine von nur vier Niederlagen bei 22 Zweitliga-Duellen mit den Badenern.  

Remis-Könige empfangen erstarkte Eintracht 

Anthony Ujah

Hat Braunschweig auf Kurs gebracht: Anthony Ujah. Getty Images

Aufsteiger-Duell auf dem Betzenberg: Der 1. FC Kaiserslautern empfängt die Braunschweiger Eintracht, die zuletzt so richtig in Fahrt gekommen ist. Sieben Punkte aus den vorigen drei Spielen belegen, dass der BTSV im Unterhaus angekommen ist. Als Braunschweig in der Vorsaison noch drittklassig war, endeten beide Partien gegen Kaiserslautern remis - so wie auch die jüngsten vier FCK-Spiele. 

FCM mit schlechten Erinnerungen an den Jahn

Magdeburg gegen Regensburg: Dieses Duell hat es erst vier Mal gegeben und noch nie ein gutes Ende für den FCM genommen. Einem Unentschieden stehen drei Magdeburger Niederlagen gegenüber. Jetzt aber trifft der Aufsteiger auf einen Jahn, bei dem es zuletzt wegen des Rücktritts von Geschäftsführer Roger Stilz und der Transferpanne um Sapreet Singh eine Menge Gesprächsstoff gegeben hat.

lei

Altersranking der Zweitligisten: Wer setzt auf die jüngsten Spieler?