2. Bundesliga

Spiele von Kiel und HSV in der englischen Woche finden nicht statt

Quarantäneanordnungen verhindern eine Austragung

Spiele von Kiel und HSV in der englischen Woche finden nicht statt

Bleibt am kommenden Dienstag gänzlich leer: Das Volksparkstadion in Hamburg.

Bleibt am kommenden Dienstag gänzlich leer: Das Volksparkstadion in Hamburg. Getty Images

Dabei handelt es sich um die für den kommenden Dienstag (20. April) terminierte Partie zwischen dem Hamburger SV und dem Karlsruher SC sowie um das Match zwischen Holstein Kiel und dem SV Sandhausen, das am Tag darauf hätte steigen sollen.

Sowohl beim KSC als auch bei der KSV Holstein befinden sich die Lizenzmannschaften gemäß entsprechenden Anordnungen der zuständigen Gesundheitsämter infolge von COVID-19-Fällen wegen Corona-Fällen im Team in Quarantäne. Diese gilt bei beiden Vereinen noch bis 20. April.

Neue Spieltermine werden spätestens am Freitag bekanntgegeben.

KSC: Zwei weitere positive Fälle in häuslicher Isolation

Wie der KSC am Donnerstagmorgen bestätigte, hat es in der häuslichen Isolation zwei weitere positive Fälle gegeben. Zunächst hatte die "Badischen Neuesten Nachrichten" darüber berichtet. Für die beiden Spieler verlängert sich dadurch die Quarantäne bis 25. bzw. 26. April. Um welche Akteure es sich handelt, teilte der KSC nicht mit.

Vierte Spielabsage in Folge für Kiel - Noch neun ausstehende Pflichtspiele

Besonders hart treffen die erneuten Absagen Kiel. Die Norddeutschen, die noch um den Aufstieg kämpfen, mussten bereits in jüngster Zeit wegen mehrerer Corona-Fälle im Team mit Spielabsagen leben. So wurden die jüngsten Partien gegen Regensburg und Hannover ebenso abgesagt werden die das für den 29. Spieltag angesetzte Spiel am Samstag beim 1. FC Nürnberg. Weiterhin stehen für das Team von Coach Ole Werner acht Ligapartien sowie das DFB-Pokalhalbfinale am 1. Mai bei Borussia Dortmund an. Mittlerweile mussten die kommenden vier Partien der Kieler abgesagt werden.

Lesen Sie hier den Brandbrief der DFL an die 36 Profi-Klubs

jer