Premier League
Premier League Spielbericht
21:02 - 2. Spielminute

Tor 1:0
Ings

Southampton

21:03 - 4. Spielminute

Gelbe Karte (Liverpool)
Thiago
Liverpool

21:14 - 15. Spielminute

Gelbe Karte (Liverpool)
Robertson
Liverpool

21:31 - 32. Spielminute

Spielerwechsel (Southampton)
Tella
für Djenepo
Southampton

22:16 - 56. Spielminute

Spielerwechsel (Liverpool)
Shaqiri
für Oxlade-Chamberlain
Liverpool

22:37 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Liverpool)
Milner
für Alexander-Arnold
Liverpool

22:37 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Southampton)
N'Lundulu
für Ings
Southampton

22:39 - 79. Spielminute

Gelbe Karte (Liverpool)
Shaqiri
Liverpool

22:42 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Southampton)
Valery
für T. Walcott
Southampton

22:52 - 90. + 3 Spielminute

Gelbe Karte (Southampton)
Bertrand
Southampton

SOU

LIV

Premier League

Southampton-Liverpool 1:0 - Ings trifft, Tränen bei Hasenhüttl

Tränen bei Hasenhüttl

Auch Thiago hilft nicht: Liverpool verliert nach Ings' sehenswertem Lupfer

Perfekt getroffen: Danny Ings trifft gegen Liverpool früh - und traumhaft.

Perfekt getroffen: Danny Ings trifft gegen Liverpool früh - und traumhaft. imago images

Jürgen Klopp brachte Thiago, der beim torlosen Remis gegen Newcastle zum Kurz-Comeback nach längerer Verletzungspause gekommen war, von Anfang an. Für den Ex-Münchner war es erst der zweite Startelfeinsatz für die Reds. Außerdem begannen Wijnaldum und Oxlade-Chamberlain im komplett neu formierten Mittelfeld. Für sie mussten Jones, Milner und Phillips auf die Bank - die Innenverteidigung bildeten die beiden Sechser Henderson und Fabinho.

Bei Southampton musste Coach Ralph Hasenhüttl auf drei Spieler verzichten. Stammkeeper McCarthy fehlte aufgrund einer Corona-Infektion, Oriol Romeu (Blessur an der Wade) und Adams (Gehirnerschütterung) angeschlagen. Für sie begannen Forster, Diallo und Armstrong.

Thiago unglücklich, Alexander-Arnold ungeschickt: Ings bringt die Saints früh in Führung

Die Partie begann für Liverpool und Thiago alles andere als gut: Bereits in der zweiten Minute gerieten die Reds in Rückstand, weil nach einem Foul des Spaniers und dem folgenden Freistoß erst Alexander-Arnold am Ball vorbeisprang - und dann ausgerechnet der ehemalige Liverpooler Ings die Kugel links im Strafraum sehenswert über Alisson hinweghob.

Danach gingen beide Teams hohes Tempo, vor allem Liverpool suchte den Weg in die Offensive. Mehr als Halbchancen ergaben sich für die Reds allerdings nicht. Die beste Gelegenheit hatte noch Salah, der aber nicht an Keeper Forster vorbeikam und ohnehin wegen einer Abseitsstellung zurückgepfiffen worden war (19.). Mit der Zeit ließ der Druck von Klopps Team dann auch nach.

Bis kurz vor dem Pausenpfiff geschah nicht mehr viel. Doch dann setzte der früh eingewechselte Tella das Leder nur knapp am Tor vorbei und verpasste damit das 2:0 (41.). Kurz darauf kam Salah noch einmal zu einer guten Kopfballchance, setzte die Kugel aber über das Tor (45.+2).

Liverpool kommt stark aus der Kabine - VAR im Mittelpunkt

Liverpool kam hellwach aus der Kabine und setzte Southampton in den ersten Minuten der zweiten Hälfte unter Dauerdruck. Etwas Zählbares sprang allerdings erneut nicht heraus. In Minute 50 hätten die Reds allerdings einen Handelfmeter zugesprochen bekommen können, nach Abschluss von Wijnaldum und Kontakt von Stephens und einem Check des VAR blieb die Pfeife aber stumm.

Southampton bekommt immer einen Fuß dazwischen

Liverpool zeigte sich davon unbeeindruckt und rannte weiter an. Nach kurzer Verschnaufpause hatte Mané die Riesenchance auf den Ausgleich, sein Schuss wurde aber noch in letzter Sekunde von Stephens zur Ecke geklärt (58.). Danach wiederholte sich das Bild aus Durchgang eins: Liverpool ließ etwas nach - und konnte gegen aufopferungsvoll verteidigende Saints weiterhin keinen echten Torschuss vorweisen. Den ersten hatte Mané nach 75 Minuten, vergab seine Chance aber leichtfertig.

Tore und Karten

1:0 Ings (2')

FC Southampton
Southampton

Forster - Walker-Peters , Bednarek , Stephens , Bertrand - Armstrong , Diallo , Ward-Prowse , Djenepo - Ings , T. Walcott

FC Liverpool
Liverpool

Alisson - Alexander-Arnold , J. Henderson , Fabinho , Robertson - Oxlade-Chamberlain , Thiago , Wijnaldum - Salah , Roberto Firmino , Mané

Schiedsrichter-Team
Andre Marriner

Andre Marriner England

Spielinfo

Stadion

St. Mary's Stadium

In der Schlussphase hätte Saints-Joker Valery fast für die Entscheidung gesorgt, schoss dem weit aus dem Strafraum herauseilenden Alisson durch die Beine - doch der platzierte Abschluss war zu schwach geraten, weswegen Henderson vor der Linie klären konnte (84.). Da auch Roberto Firmino in der Nachspielzeit unglücklich agierte und Mané nach der zehnten und letzten Liverpooler Ecke drüber köpfte, blieb es beim verdienten 1:0 für Southampton.

Liverpool könnte Tabellenführung an Manchester United verlieren

Southamptons Coach Ralph Hasenhüttl kniet vor Freude am Boden und verdeckt seine Tränen - Jürgen Klopp (re.) ist nach dem dritten Spiel in Serie ohne Sieg bedient.

Southamptons Coach Ralph Hasenhüttl kniet nach seinem ersten Sieg im fünften Anlauf gegen Trainerkollege Jürgen Klopp (re.) vor Freude am Boden und verdeckt seine Tränen. imago images

Nach seinem ersten Sieg gegen Klopp ging Hasenhüttl, der das jüngste 0:0 gegen West Ham noch aus der häuslichen Quarantäne heraus gecoacht hatte, überwältigt und mit Tränen in den Augen auf die Knie. Die Reds verloren nach sechs Siegen in Serie erstmals seit März 2016 gegen die Saints. Klopps Team ist nun schon seit drei Spielen sieglos - und kann beim nächsten Ligaspiel die Tabellenführung verlieren: Nach dem FA-Cup-Wochenende kommt am 17. Januar (17.30 Uhr, LIVE! bei kicker) der punktgleiche Erzrivale Manchester United nach Anfield.

Die torgefährlichsten Verteidiger im Jahr 2020