Bundesliga

VfB Stuttgart feiert Borna Soas neue Qualitäten

Emotionales Comeback von Silas

Sosas neue Qualitäten: "Jeder denkt, ich wollte die Flanke machen"

Borna Sosa kann auch Tore erzielen - und wie.

Borna Sosa kann auch Tore erzielen - und wie. imago images/Pressefoto Baumann

Flanken sind das Kerngebiet von Borna Sosa. Doch seit dem ersten Spieltag, als drei Hereingaben des linken Außenbahnspielers beim 5:1 gegen Fürth zu Toren geführt hatten, konnte Sosa keinen weiteren Assist verbuchen. Auch gegen Mainz wollte es nicht klappen mit einer weiteren Vorlage. Dafür zeigte Sosa eine neue Qualität. Der Defensivspieler erzielte nämlich im 51. Bundesliga-Spiel seinen ersten Treffer. Für seinen Trainer Pellegrino Matarazzo keine große Überraschung, wie er am Mikrofon von "DAZN" verriet: "Wir wissen, dass Borna einen sehr guten linken Fuß hat. Er kann Tore machen."

"Das ist meine Position, das ist meine Stärke"

Dass er das wohl richtig gut kann, zeigte er mit seinem entscheidenden 2:1, als er die Kugel aus spitzem Winkel mit viel Tempo in den linken Knick jagte. Da zollte selbst der Gegner Respekt. Der Mainzer Sportdirektor Martin Schmidt sprach gar von einem "Sonntagsschuss am Freitagabend". Und der Torschütze? Der rechtfertigte sich fast ein bisschen für seinen Treffer. "Jeder denkt, ich wollte die Flanke machen, weil ich immer die Flanken mache. Aber ich wollte den Schuss machen, das muss ich ehrlich sagen", verriet Sosa grinsend. "Für mich ist es wichtig, Flanken zu machen, das ist meine Position, das ist meine Stärke."

VfB Stuttgart: Abstieg 3.0? Gonzalo Castro über die Krise & seine mögliche Rückkehr

alle Videos in der Übersicht

Diese Stärke kommt allerdings in dieser Saison nicht ganz zur Geltung, da dem Vorlagengeber schlicht die Abnehmer fehlen. Vor allem Sasa Kalajdzic, der vergangenen Saison allzu oft Ziel der Flanken war, vermisst Sosa. Der Angreifer laboriert an einer Schulterverletzung. Deswegen sei die Situation nun eine andere: "Sasa ist nicht da, also muss ich auch Tore machen."

Stuttgarter Wackler nach dem Ausgleich

Und das war wichtig, denn die Mainzer wachten nach dem Ausgleichstreffer von Alexander Hack - bereits das vierte Gegentor nach einer Ecke - langsam auf und beschäftigen die Stuttgarter Abwehr. In dieser Phase - kurz zuvor wurde ein Elfmeter für den VfB nach VAR-Eingriff zurückgenommen - hatte Matarazzo bei seinem Team eine Verunsicherung ausgemacht. Davor "war es richtig gut. Wir haben immer wieder den Gegner gelockt und im richtigen Moment auch die Tiefe gesehen und gefunden". Gegen Ende der ersten Hälfte war es aber "zu klein, klein", damit habe man "sich selbst vor Probleme gestellt".

Silas gibt Comeback

Doch dann kam der Auftritt von Sosa - und noch einer kam: Silas feierte acht Monate nach seinem Kreuzbandriss in Minute 85 ein emotionales Comeback. In der Mercedes-Benz-Arena wurde es noch einmal einige Dezibel lauter, die Fans feierten nahezu jede Aktion des Offensivmannes. "Mannschaft, Fans und Stadion haben in dem Moment gemerkt, dass ihn alle vermisst haben", sagte Matarazzo und auch Sosa schob nach: "Wir brauchen ihn, weil er ist sehr wichtig für uns." Ebenso wichtig wie Sosa, der mit seinem Treffer schließlich die Negativ-Serie von sechs Pflichtspielen ohne Sieg beendete.

sts

Spieltagsbilder 13. Spieltag 2021/22