Champions League

Soriano rettet Salzburg - Casciaro blamiert Celtic

Schotten kassieren peinliche Niederlage

Soriano rettet Salzburg - Casciaro blamiert Celtic

Jonatan Soriano (#26) erzielte den Siegtreffer für RB Salzburg.

Jonatan Soriano (#26) erzielte den Siegtreffer für RB Salzburg. picture alliance

RB Salzburg und die Qualifikation zur Champions League, da war doch was. Noch nie haben sich die Österreicher für die Königsklasse qualifiziert. In den vergangenen beiden Jahren scheiterte RB jeweils an Malmö. Im vergangenen Jahr verlor Salzburg nach einem 2:0 im Hinspiel bei den Schweden mit 0:3 (2. Runde). Ein Jahr zuvor schafften es die Salzburger in die Play-offs, dort war nach einem 2:1-Sieg zu Hause erneut durch ein 0:3 in Malmö Schluss.

Natürlich soll nun für den österreichischen Serienmeister endlich die Königsklasse her. Im Hinspiel der 2. Qualifikationsrunde bekam es RB mit dem litauischen Verein FK Liepaja zu tun. Bis zur 83. Minute stand es vor heimischen Publikum 0:0, ehe Torjäger Soriano die Salzburger Fans erlöste und eine erneute Blamage abwendete. Das Rückspiel findet am nächsten Dienstag (18 Uhr) in Litauen statt.

Casciaro schockt Celtic

Eine Blamage gab es dagegen für den schottischen Meister Celtic Glasgow. Bei Lincoln Red Imps FC, dem Meister aus Gibraltar, gab es eine peinliche 0:1-Niederlage. Den Treffer des Tages erzielte Lee Casciaro in der 48. Minute. Damit wird es für die Mannschaft von Trainer Brendan Rodgers am 20. Juli (20.45 Uhr) vor heimischem Publikum Ernst. Ein Ausscheiden gegen die Amateure aus Gibraltar wäre natürlich eine Riesenblamage.