Eishockey

NHL: Tobias Rieder verletzt - Philipp Grubauer unterliegt

NHL am Montag

Sorgen um Rieder - Vegas gelingt Revanche gegen Grubauer & Co.

Verletzte sich am Montag: Tobias Rieder.

Verletzte sich am Montag: Tobias Rieder. Getty Images

Nationaltorwart Grubauer hat mit den Colorado Avalanche das zweite Duell mit den Vegas Golden Knights binnen 48 Stunden verloren. Wieder zu Hause in Denver verlor das Team am Montagabend 0:3.

Am Samstag hatte es bei der stundenlang unterbrochenen Partie unter freiem Himmel am Lake Tahoe im Topduell der Division noch einen 3:2-Sieg gegeben.

Einen doppelten Rückschlag setzte es für Tobias Rieder: Der Landshuter musste beim 2:3 seiner Buffalo Sabres bei den New York Islanders im ersten Drittel verletzt vom Eis, vorausgegangen war ein Check von Islanders-Verteidiger Ryan Pulock. Eine Diagnose stand zunächst aus.

Indes feierte Nico Sturm mit Minnesota Wild den achten Saisonsieg. Beim 6:2 bei den San Jose Sharks bekam der gebürtige Augsburger gut zwölf Minuten Eiszeit in der Offensive, blieb aber ohne Torbeteiligung. Minnesota zog an den Sharks vorbei und ist im Westen nun Sechster.

dpa/sid

NHL Outdoors: Traumkulisse, Sonnenschein - und weiches Eis