Regionalliga

Sökler und Döringer zurück beim FCS

Saarbrücken: Zwei neue für Coach Kilic

Sökler und Döringer zurück beim FCS

Vor kurzem noch in Heidenheim, ab heute wieder beim FC Saarbrücken: Sven Sökler.

Vor kurzem noch in Heidenheim, ab heute wieder beim FC Saarbrücken: Sven Sökler. imago

Beim aktuellen Tabellendritten der Regionalliga Südwest erhält der 29-jährige Sökler einen Vertrag bis zum 30.Juni 2016. Im vergangenen Jahr war der Mittelfeldspieler noch einer der Erfolgsgaranten für den Aufstieg des FC Heidenheims. In dieser Saison jedoch, stand er kein einziges Mal im Kader von Frank Schmidt. Dennoch hat er für seinen Ex-Verein nur gute Worte übrig: "Meine Zeit in Heidenheim, gekrönt mit dem Aufstieg in die 2. Bundesliga, wird für mich immer etwas Besonderes bleiben", so der Neuzugang der Saarländer.

Durch den Transfer hat Saarbrücken-Trainer Fuat Kilic eine weitere Verstärkung für das Mittelfeld hinzubekommen. Kilic über seinen Neuzugang: "Sven ist der Spieler, der uns im Kader noch gefehlt hat. Er ist kreativ, kann sowohl zentral offensiv als auch über die Flügel kommen, sorgt für Torgefahr und kann den finalen Pass spielen."

Spielersteckbrief S. Sökler
S. Sökler

Sökler Sven

Spielersteckbrief D. Döringer
D. Döringer

Döringer Daniel

Regionalliga Südwest - 6. Spieltag
Regionalliga Südwest - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
SV Elversberg SV Elversberg
16
2
TSG Hoffenheim II TSG Hoffenheim II
13
3
1. FC Saarbrücken 1. FC Saarbrücken
13
Trainersteckbrief Kilic
Kilic

Kilic Fuat

Mit dem erfahrenen Spieler erhofft man sich den direkten Wiederaufstieg in die 3. Liga. In dieser kann Sven Sökler 99 Einsätze aufweisen, wobei ihm 13 Treffer und 23 Vorlagen gelangen. Bereits beim morgigen Heimspiel gegen den SVN Zweibrücken könnte der quirlige Mittelfeldspieler sein Debüt im Dress der Saarbrücker feiern.

Auch Döringer neu dabei

Der 23-jährige Daniel Döringer unterschrieb ebenfalls einen Vertrag bis zum 30. Juni 2016 in Saarbrücken. Zwar befindet sich der Abwehrmann aufgrund eines Knöchelbruchs derzeit noch im Aufbautraining, doch bald wird er wieder sein ganzes Können auf dem Platz zeigen können. Cheftrainer Kilic zufolge passe er ideal in das Anforderungsprofil, da er jung, ambitioniert und noch entwicklungsfähig sei.

Seine Karriere startete der gebürtige Frankfurter in der Jugendabteilung des SV Wehen Wiesbaden. In seiner Vita stehen bereits 44 Spiele in der 3. Liga (1 Tor).