21:02 - 2. Spielminute

Tor 0:1
Dessers

Feyenoord

21:14 - 14. Spielminute

Tor 1:1
Traoré

Sl. Prag

21:40 - 40. Spielminute

Gelbe Karte (Feyenoord)
Kökcü
Feyenoord

22:13 - 55. Spielminute

Spielerwechsel (Feyenoord)
P. Waalemark
für Toornstra
Feyenoord

22:17 - 59. Spielminute

Tor 1:2
Dessers

Feyenoord

22:25 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Feyenoord)
Hendrix
für Nelson
Feyenoord

22:35 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Sl. Prag)
Sevcik
für Ousou
Sl. Prag

22:35 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Sl. Prag)
Plavsic
für Schranz
Sl. Prag

22:36 - 78. Spielminute

Tor 1:3
Sinisterra

Feyenoord

22:38 - 80. Spielminute

Gelbe Karte (Sl. Prag)
Traoré
Sl. Prag

22:40 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Sl. Prag)
Samek
für Lingr
Sl. Prag

22:41 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Feyenoord)
Pedersen
für Geertruida
Feyenoord

22:41 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Feyenoord)
Linssen
für Sinisterra
Feyenoord

22:47 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Sl. Prag)
Tecl
für Traoré
Sl. Prag

22:52 - 90. + 4 Spielminute

Rote Karte (Sl. Prag)
Kacharaba
Sl. Prag

SLP

FEY

Europa Conference League

Spiel mit vielen Fehlern: Dessers bringt Feyenoord ins Halbfinale

Prags Keeper Mandous erwischt nicht den besten Tag

Spiel mit vielen Fehlern: Dessers bringt Feyenoord ins Halbfinale

Mann des Abends: Cyriel Dessers.

Mann des Abends: Cyriel Dessers. IMAGO/Box to Box Pictures

Beim 3:3 im Hinspiel war durchaus einiges geboten. Nach diesem Ergebnis war natürlich für das Rückspiel am Donnerstag noch alles offen. Und auch im Rückspiel spielten beide Teams nach vorne, suchten die Offensive. In der ersten Hälfte ging es hin und her - und es profitierte jedes Team von einem Abwehrfehler des Gegners. 

Bereits nach zwei Minuten rutschte ein Einwurf auf der linken Seite durch, die Prager Defensive ließ den Ball passieren. Dessers war frei durch und traf ins rechte untere Eck. Die Hausherren drückten danach auf den Ausgleich und profitierten vom Blackout von Kökcü. Der Mittelfeldmann spielte den Ball viel zu kurz zurück auf Keeper Marciano. Traoré spritzte dazwischen, ging mit einer leichten Körpertäuschung am Keeper vorbei und schob ein (14.).

Conference-League-Viertelfinale, Rückspiele

Mandous patzt, Dessers bedankt sich

Auch nach der Pause blieb es ein fehlerbehaftetes Spiel: Prags Keeper Mandous verstolperte am eigenen Fünfer den Ball, Dessers bedankte sich, erzielte den Doppelpack und brachte Feyenoord mit 2:1 in Führung (59.). 

Die Hausherren mussten nun natürlich mehr riskieren, das brachte den Gästen Räume. Einen Konter nutzte Rotterdam zur Entscheidung, Sinisterra traf ins kurze Eck, auch hier sah Mandous nicht gut aus (78.). Damit war die Partie entschieden. Einen negativen Höhepunkt gab es noch, Kacharaba sah nach einer Notbremse gegen Kökcü die Rote Karte (90.+4). 

Tore und Karten

0:1 Dessers (2')

1:1 Traoré (14')

1:2 Dessers (59')

1:3 Sinisterra (78')

Slavia Prag
Sl. Prag

Mandous - Bah, Ousou , Kacharaba , Dorley - Traoré , Taloverov, Lingr , Schranz , Olayinka - Sor

Feyenoord Rotterdam
Feyenoord

Marciano - Geertruida , Trauner, Senesi, Malacia - Toornstra , Aursnes, Kökcü - Nelson , Dessers , Sinisterra

Schiedsrichter-Team
Deniz Aytekin

Deniz Aytekin Oberasbach

Spielinfo

Stadion

Sinobo Stadium

Kurz später war Schluss und Feyenoord zog ins Halbfinale der Europa Conference League ein, wo am 28. April Olympique Marseille wartet.