Europa League
Europa League Spielbericht

Hinspiel: 1:1

Ergebnis nach Hin- und Rückspiel: 1:5

21:17 - 18. Spielminute

Tor 0:1
Pepé

Arsenal

21:19 - 20. Spielminute

Gelbe Karte (Sl. Prag)
Hromada
Sl. Prag

21:20 - 21. Spielminute

Tor 0:2
Lacazette
Foulelfmeter
Arsenal

21:24 - 24. Spielminute

Tor 0:3
Saka

Arsenal

22:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Sl. Prag)
Visinsky
für Bah
Sl. Prag

22:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Sl. Prag)
Dorley
für Boril
Sl. Prag

22:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Sl. Prag)
Masopust
für Hromada
Sl. Prag

22:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Sl. Prag)
Lingr
für Stanciu
Sl. Prag

22:20 - 63. Spielminute

Gelbe Karte (Sl. Prag)
Olayinka
Sl. Prag

22:24 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Arsenal)
Elneny
für Smith Rowe
Arsenal

22:28 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Sl. Prag)
Tecl
für Kuchta
Sl. Prag

22:34 - 77. Spielminute

Tor 0:4
Lacazette

Arsenal

22:36 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Arsenal)
Cedric
für Thomas
Arsenal

22:36 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Arsenal)
Gabriel Martinelli
für Saka
Arsenal

22:36 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Arsenal)
Nketiah
für Lacazette
Arsenal

22:39 - 82. Spielminute

Gelbe Karte (Arsenal)
Gabriel Martinelli
Arsenal

22:46 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Arsenal)
Balogun
für Pepé
Arsenal

SLP

ARS

Europa League

Drei Tore in sechs Minuten: Arsenal schießt sich ins Halbfinale

Lacazette mit dem Doppelpack

Drei Tore in sechs Minuten: Arsenal schießt sich ins Halbfinale

Die Gunners bejubeln Lacezettes (re.) Treffer zum 2:0.

Die Gunners bejubeln Lacezettes (re.) Treffer zum 2:0. imago images

Nach dem 1:1 im Hinspiel ging Slavia Prag mit der etwas besseren Ausgangsposition in das Rückspiel. Arsenal musste somit zittern und war gefordert. Es begann erwartet unspektakulär: Keines der beiden Teams wollte zu früh ins Risiko gehen, sodass das Abtasten im Mittelfeld stattfand. Der ein oder andere Zuschauer hatte sich wohl bereits auf einen langen Abend eingestellt - doch die Gunners belehrten alle eines besseren.

Smith Rowe, der von Beginn an spielen durfte, erzielte im Nachschuss das vermeintliche 1:0 - doch der Treffer wurde wegen einer knappen Abseitsposition zurückgenommen. Doch davon ließen sich die Engländer nicht verunsichern: Pepé (18.) hatte die richtige Antwort und zirkelte den Ball aus spitzem Winkel vorbei an Kolar.

Wilde sechs Minuten

Europa League, Viertelfinal-Rückspiele

Es war der Beginn von wilden sechs Minuten, denn nur etwas später verursachte Bah einen Strafstoß an Saka. Lacazette verwandelte sicher (21.). Saka erhöhte anschließend gar auf 3:0 (24.) - die Tschechen waren komplett überrumpelt und ließen den Gunners viel zu viele Räume.

Anschließend beruhigte sich das Geschehen. Arsenal konnte sich daraufhin auf die Defensive konzentrieren. Slavia hatte Probleme, sich durch die tiefstehenden Ketten zu kombinieren, sodass Bah erst in der 37. Minute zum ersten Torabschluss für die Gastgeber kam.

Lacazette mit dem letzten Wort

In Hälfte zwei blieben die Tschechen weiterhin engagiert, wussten aber auch, dass ein Weiterkommen an ein Wunder grenzen würde: Prag brauchte vier Tore und kam der ersten Niederlage seit 23 Spielen minütlich näher. Arsenal spielte die Partie dagegen souverän herunter und ließ kaum Chancen zu. Stattdessen setzte Lacazette (77.) den 4:0-Schlusspunkt.

Tore und Karten

0:1 Pepé (18')

0:2 Lacazette (21', Foulelfmeter)

0:3 Saka (24')

0:4 Lacazette (77')

Slavia Prag
Sl. Prag

Kolar - Bah , Holes, Zima, Boril - Hromada , Sevcik, Stanciu , Provod, Olayinka - Kuchta

FC Arsenal
Arsenal

Leno - Chambers, Holding, Pablo Mari, G. Xhaka - Thomas , Dani Ceballos, Pepé , Saka , Smith Rowe - Lacazette

Schiedsrichter-Team
Cüneyt Cakir

Cüneyt Cakir Türkei

Spielinfo

Stadion

Sinobo Stadium

Somit treffen die Gunners im Halbfinale auf Villareal. Slavia Prag, dem im Rückspiel deutlich die Grenzen aufgezeigt wurden, muss sich dagegen aus dem europäischen Wettbewerb verabschieden.

Neuer Spitzenreiter: Die 20 wertvollsten Fußballklubs der Welt