21:39 - 40. Spielminute

Spielerwechsel (SL Benfica)
Diogo Goncalves
für André Almeida
SL Benfica

21:42 - 42. Spielminute

Tor annulliert
Lewandowski
Bayern

21:45 - 45. Spielminute

Gelbe Karte (SL Benfica)
Otamendi
SL Benfica

22:12 - 51. Spielminute

Gelbe Karte (SL Benfica)
Joao Mario
SL Benfica

22:13 - 52. Spielminute

Tor annulliert
T. Müller
Bayern

22:17 - 56. Spielminute

Gelbe Karte (Bayern)
Upamecano
Bayern

22:20 - 59. Spielminute

Gelbe Karte (Bayern)
Hernandez
Bayern

22:27 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Gnabry
für Pavard
Bayern

22:31 - 70. Spielminute

Tor 0:1
L. Sané
Linksschuss
Bayern

22:37 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (SL Benfica)
Everton
für Yaremchuk
SL Benfica

22:37 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Stanisic
für T. Müller
Bayern

22:40 - 80. Spielminute

Tor 0:2
Everton
Eigentor, Kopfball
Vorbereitung Gnabry
Bayern

22:42 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (SL Benfica)
Taarabt
für Joao Mario
SL Benfica

22:42 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (SL Benfica)
Goncalo Ramos
für Darwin
SL Benfica

22:42 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (SL Benfica)
Pizzi
für Rafa
SL Benfica

22:43 - 82. Spielminute

Tor 0:3
Lewandowski
Linksschuss
Vorbereitung L. Sané
Bayern

22:45 - 84. Spielminute

Tor 0:4
L. Sané
Linksschuss
Vorbereitung Stanisic
Bayern

22:47 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Tolisso
für Sabitzer
Bayern

22:47 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Musiala
für Coman
Bayern

22:47 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
O. Richards
für Hernandez
Bayern

BEN

FCB

Champions League

Benfica - Bayern 0:4 | Nach Sanés Freistoß platzt der Knoten

FCB hält gegen Benfica makellose Bilanz

Nach Sanés Freistoß platzt der Knoten: Bayern siegt auch ohne Nagelsmann

Hingehört: Leroy Sané gelangen in Lissabon zwei Tore und eine Vorlage.

Hingehört: Leroy Sané gelangen in Lissabon zwei Tore und eine Vorlage. Getty Images

Ohne seinen Chefcoach Julian Nagelsmann musste der FC Bayern im Estadio da Luz, dem Ort des Final-Triumphs und des erreichten Triples 2020, antreten. Der Trainer fehlte aufgrund eines grippalen Infekts und wurde von seinen Co-Trainern Dino Toppmöller und Xaver Zembrod vertreten.

Auch auf dem Feld gab es einige gesundheitsbedingte Änderungen nach dem 5:1-Kantersieg in Leverkusen: Goretzka und Davies fehlten jeweils angeschlagen und wurden durch Sabitzer (Startelf-Debüt im Bayern-Trikot) und Pavard (in der Liga zuletzt gesperrt) ersetzt. Süle rückte von rechts in die Mitte, Hernandez, dessen Gerichtstermin in Madrid vorverlegt worden war, spielte links. Außerdem durfte Coman erstmals nach seiner Herz-OP von Beginn an anstelle von Gnabry ran.

Bayern beginnt stark, Benfica stabilisiert sich

Dass ihr Coach an der Seitenlinie fehlte, war dem deutschen Rekordmeister keineswegs anzumerken. Der FCB machte genau da weiter, wo er in Leverkusen aufgehört hatte und spielte sich schon in den ersten zehn Minuten zwei Großchancen heraus: Sané, der etwas überraschend in zentraler Position agierte, verfehlte das lange Eck knapp (5.). Lewandowski scheiterte per Kopf aus kurzer Distanz an Vlachodimos (9.).

Spielnote

Bis zum 0:2 völlig offen, mit viel Tempo und hohem Unterhaltungswert.

2
Tore und Karten

0:1 L. Sané (70', direkter Freistoß, Linksschuss)

0:2 Everton (80', Eigentor, Kopfball, Gnabry)

0:3 Lewandowski (82', Linksschuss, L. Sané)

0:4 L. Sané (84', Linksschuss, Stanisic)

Benfica Lissabon
SL Benfica

Vlachodimos3 - Lucas Verissimo4, Otamendi3,5 , Vertonghen4 - Weigl3,5, Joao Mario3,5 , André Almeida3 , Grimaldo4, Rafa2,5 , Yaremchuk3,5 - Darwin2,5

Bayern München
Bayern

Neuer1,5 - Pavard3 , Süle3,5, Upamecano3 , Hernandez3 - Kimmich2, Sabitzer3,5 , T. Müller3 , L. Sané1 , Coman2,5 - Lewandowski2

Schiedsrichter-Team
Ovidiu Alin Hategan

Ovidiu Alin Hategan Rumänien

2
Spielinfo

Stadion

Estadio da Luz

Zuschauer

55.201

Die Portugiesen, die im Vergleich zum 3:0 gegen Barcelona am letzten Champions-League-Spieltag den ehemaligen Bundesliga-Profi Lazaro (Muskelverletzung) durch Almeida ersetzt hatten, hatten mit den schwungvoll startenden Bayern zunächst große Probleme, stabilisierten sich nach der Anfangsphase aber deutlich und setzten gelegentliche Nadelstiche. Die einzige echte Chance der Portugiesen im ersten Durchgang war gleich eine richtig gute, Neuer parierte exzellent gegen Darwin (33.).

VAR deckt Lewandowskis Arm-Tor auf

Insgesamt blieb aber der Bundesliga-Tabellenführer trotz eingebüßter Dominanz das deutlich gefährlichere Team. Der umtriebige Coman vergab zwei gute Chancen (29., 35.), Sané fehlten nach einer Einzelaktion im Zentrum beim Abschluss nur Zentimeter (38.). Kurz vor der Halbzeitpause lag der Ball dann sogar im Benfica-Tor, Lewandowskis mit dem Oberarm erzielter Treffer wurde aber folgerichtig vom VAR einkassiert (42.).

In Benficas beste Phase hinein: Sané reicht den Dosenöffner

Gruppe E

Nach Wiederbeginn jubelten die Bayern-Profis dann sogar noch ein zweites Mal zu früh. Diesmal hatte Müller aus kurzer Distanz abgestaubt, in der Entstehung Initiator Coman aber im Abseits gestanden - wieder nahm der VAR das Tor berechtigterweise zurück (52.). Zuvor hatte einmal mehr der starke Vlachodimos sein ganzes Können gezeigt und einen Volleyschuss von Pavard mit dem Fuß an den Pfosten gelenkt (47.).

Trotz der zwei Fast-Tore zum Auftakt wurde die Partie im zweiten Durchgang deutlich offener und Benfica immer mutiger. Neuer musste gegen Goncalves die nächste Glanzparade aufbieten (55.), auch Verissimo (57.) und Yaremchuk (68.) fehlte nicht viel zur Führung der Portugiesen. Mitten hinein in die beste Phase der Hausherren schlug aber der FC Bayern zu: Sané traf mit einen Freistoß aus gut 20 Metern halbrechter Position zum 1:0 für den FCB (70.).

Drei Tore in vier Minuten: Bayern schraubt am Ergebnis

Es sollte der Dosenöffner sein, denn mit dem Führungstreffer im Rücken zogen die Gäste nun wieder ihr balldominantes Spiel auf, Benfica kam gar nicht mehr zur Entfaltung - und die Schlussphase im Estadio da Luz glich dann ein wenig der Schlussphase des ersten Durchgangs in der BayArena.

Innerhalb von vier Minuten schraubte der FCB eine lange Zeit enge Partie gegen nun zusammenfallende Portugiesen noch in mehr als standesgemäße Höhen: Erst köpfte Benficas Everton eine Hereingabe des eingewechselten Gnabry unglücklich ins eigene Tor (80.), dann drückte Lewandowski eine etwas glücklich zustande gekommene Vorlage von Sané aus kürzester Distanz über die Linie (82.), ehe wiederum Sané seine starke Leistung nach einer Hereingabe des eingewechselten Stanisic mit dem Doppelpack krönte (84.).

Somit steht der FC Bayern nach drei Vorrundenspielen bei einer beeindruckenden Bilanz von neun Punkten und 12:0 Toren und hat bereits fünf Punkte Vorsprung auf Verfolger Benfica. Für die Portugiesen geht es am Sonntag (19 Uhr) in der Liga mit dem Auswärtsspiel beim FC Vizela weiter. Die Münchner empfangen tags zuvor (15.30 Uhr) die TSG 1899 Hoffenheim. Das CL-Rückspiel in München ist am 2. November.

Bilder zur Partie Benfica Lissabon - Bayern München