eSport

SK Gaming triumphiert auf der ESL One Cologne

500.000 US-Dollar für die Kölner Brasilianer

SK Gaming triumphiert auf der ESL One Cologne

Die Brasilianer von SK Gaming holen sich den Pokal!

Die Brasilianer von SK Gaming holen sich den Pokal! ESL Gaming

Fans aus aller Welt stürmten dieses Wochenende wieder nach Köln, um ihre Favoriten in CS:GO anzufeuern und sich in gewohnter ESL One-Manier von der Atmosphäre mitreißen zu lassen. Dazu gab es allerlei Anlass, denn in der Top-Acht schenkten sich die Teams gegenseitig nichts, sodass die Favoriten SK Gaming und Fnatic ordentlich ins Schwitzen kamen.

Heimlich, still und leise drängelte sich das amerikanische Team Liquid mit eindrucksvoller Performanz an Na'Vi und Fnatic ins Finale vorbei, wo die Mannschaft auf den vermeintlichen Endgegner SK Gaming antreten musste. Zuletzt traten die beiden Teams in recht einseitigen Matches bei der MLG Columbus im Halbfinale gegeneinander an.

Top-Favorit gegen Underdog

zum Thema:

Die Jungs von SK Gaming traten wie erwartet stark auf. Dabei war die Organisation eigentlich gar nicht für das Turnier qualifiziert. Jedoch übernahm SK Gaming zum ersten Juli die Jungs von Luminosity und wollte es so zu neuem Glanz schaffen. Sofort wurde deutlich, dass mit der Mannschaft nicht zu spaßen ist. Mit dem Lauf der Underdogs von Team Liquid waren die Erwartungen für das Finale groß – dennoch waren die Matches eine eher einseitige Sache und SK Gaming holte sich den großen ESL One-Pokal mit einem 2:0-Sieg. Dies ist nun schon der zweite dominante Erfolg des Teams rund um Kapitän Gabriel 'FalleN' Toledo. Denn das vorherige Major-Turnier auf der MLG Columbus konnte das Team ebenfalls für sich entscheiden. Szene-Veteran Duncan 'Thorin' Shields verkündete nach der Performanz von SK Gaming auf Twitter: "Willkommen zur SK Gaming-Era von Counter-Strike!", und nannte SK-Mitglied Marcelo 'coldzera' David den "brasilianischen Terminator“.

Marius Wartenberg

Das war die ESL One Cologne 2016!