Trainingstipps

Trainingstipp Sitzfußball: Für mehr Ballgefühl

Trainingstipp: Sitzgefühl

Sitzfußball: Für mehr Ballgefühl

Du sitzt auf dem Boden und hast einen Fußball in den Händen. Beginne mit einfachen Aufgaben: Wirf den Ball so auf den Spann deines starken Fußes, dass du ihn hochspielen und anschließend mit den Händen wieder auffangen kannst.

Steigere nach und nach den Schwierigkeitsgrad:

- Linker Fuß - rechter Fuß - fangen
- Mehrfach nur der starke Fuß - fangen
- Mehrfach nur der schwache Fuß - fangen
- Mit den Füßen beliebig - fangen
- 1x links, 1x rechts - 2x links, 2x rechts - 3x links, 3x rechts usw.

Probiert´s auch mal so:

1. Versuche auch den Kopf mit einzubeziehen:

- Jonglieren nur mit dem Kopf
- Kopf - starker Fuß - fangen
- Kopf - schwacher Fuß - fangen
- Starker Fuß - Kopf - fangen
- Schwacher Fuß - Kopf - fangen
- Kopf - beliebiger Fuß - Kopf - fangen
- Kopf - beliebiger Fuß - Kopf - beliebiger Fuß - usw.

2. Schaffst du während des Jonglierens mit den Füßen eine ganze Drehung?

3. Kannst du aus dem Jonglieren im Sitzen heraus aufstehen und im Stehen weiter jonglieren?

Darauf musst du achten:

- Die Spieler sollen sich mit den Händen am Boden abstützen.

- Die Schwierigkeit der Übungen besteht darin, dass man durch das Sitzen auf dem Boden etwas ungenau gespielte Bälle nicht mehr durch einen Schritt erreichen kann.

- Diese Übung schult vor allem die Feinabstimmung der Auge-Fuß-Koordination.

- Anfängern Erfolgserlebnisse durch einfache Aufgabenstellungen ermöglichen.

- Ein Partner, der wegspringende Bälle zurückholt, motiviert zum Wetteifern.

kon