Bundesliga

Sinkiewicz: Ja zu Bayer!

Leverkusen: Abwehrmann kehrt Köln den Rücken

Sinkiewicz: Ja zu Bayer!

Lukas Sinkiewicz

Abschied aus Köln: Lukas Sinkiewicz. dpa

"Ja, ich weiß, was ich will: Nächste Saison Erste Liga spielen", hatte Sinkiewicz im April von sich gegeben. Ein Wechsel wurde damit für den 21-Jährigen unumgänglich, da der 1. FC Köln mit einer weiteren Saison in der Zweiten Liga vorlieb nehmen muss. Nun wird Sinkiewicz, der seine Ausstiegsklausel im Vertrag genutzt hat, ab der kommenden Saison das Trikot von Leverkusen tragen, damit in der Bundesliga spielen und auch international im UEFA-Cup vertreten sein.

"Bayer Leverkusen ist eine Topadresse in Deutschland. Der Klub spielt in der kommenden Saison im UEFA-Cup, das ist sehr reizvoll. Bayer hat eine sehr gute junge Mannschaft mit viel Potenzial", erklärte der Abwehrmann, für dessen Wechsel eine festgeschriebene Ablösesumme von 1,6 Millionen Euro an Köln fällig wird.

Bei Bayer soll der junge Defensivakteur die Lücke schließen, die der wohl zum AS Rom wechselnde Brasilianer Juan hinterlassen wird. Immerhin bringt Sinkiewicz die Erfahrung von 37 Bundesliga-Einsätzen mit nach Leverkusen, zudem lief er dreimal für die deutsche Nationalelf auf. Nach Theofanis Gekas (vom VfL Bochum) und dem Chilenen Arturo Vidal ist Sinkiewicz der dritte Neuzugang bei den Leverkusenern für die kommende Spielzeit.

Neben Juan werden auch Andrey Voronin, der zum FC Liverpool geht, Marko Babic, Frederik Stenman und Ex-Nationaltorwart Jörg Butt den Verein verlassen. "Wir werden jetzt noch den einen oder anderen Ergänzungsspieler suchen, um den Kader breiter aufzustellen", erklärte Bayer-Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser.