Tennis

Siegemund scheitert in Tallinn - Otte in Sofia weiter

Niemeier in Parma raus

Siegemund scheitert in Tallinn - Otte in Sofia weiter

In der nächsten Runde: Oscar Otte.

In der nächsten Runde: Oscar Otte. IMAGO/Hasenkopf

Laura Siegemund ist beim Turnier in Tallinn bereits in der ersten Runde ausgeschieden. Die 34-Jährige musste sich am Dienstag der Schweizerin Jil Teichmann mit 4:6, 6:7 (7:9) geschlagen geben. Dabei machte Siegemund im zweiten Satz einen 2:5-Rückstand wett und vergab im folgenden Tiebreak sogar einen Satzball. Nach 2:10 Stunden stand das Erstrunden-Aus für die Schwäbin fest.

Für Siegemund war es das dritte Erstrunden-Aus in Folge. Zuvor war sie schon bei den US Open und im slowenischen Portoroz direkt ausgeschieden.

Auch Jule Niemeier hat in Parma eine Enttäuschung erlebt. Die deutsche Zukunftshoffnung verlor am Dienstag gegen die Italienerin Jasmine Paolini mit 7:5, 4:6, 2:6 und schied damit in der ersten Runde aus. Niemeier, die zuletzt bei den US Open noch das Achtelfinale erreicht hatte, musste sich nach 2:19 Stunden geschlagen geben. Die 23-Jährige hatte sich erst über die Qualifikation ins Hauptfeld gekämpft.

Otte glatt weiter

Besser lief es für Oscar Otte, der beim ATP-Turnier im bulgarischen Sofia ein kleines Erfolgserlebnis gefeiert hat. Der 29-Jährige setzte sich in seinem Auftaktmatch gegen den Schweden Dragos Madaras mit 6:3, 6:2 durch und trifft im Achtelfinale auf Kamil Majchrzak aus Polen. Neben Otte ist noch Jan-Lennard Struff (Warstein) aus deutscher Sicht am Start.

dpa, sid