3. Liga

Siebte Spielabsage in Folge für Bremen

Erneut Spielabsagen in der 3. Liga

Siebte Spielabsage in Folge für Bremen

Schnee und Matsch machen die Plätze unbespielbar

Erst Schnee und Frost, jetzt Regen und Matsch: Drei Spiele sind bereits abgesagt. imago

Die Reserve von Werder Bremen hat somit weiterhin nur 20 Spiele bestritten, während zum Beispiel der VfL Osnabrück oder die Kickers Offenbach an diesem Wochenende schon zum 25. Mal antreten. Die Tabelle gibt so ein immer verzerrteres Bild der Liga wieder.

Durch den Spielausfall in Kiel kommt es auch nicht zum Debüt für Unterhachings neuen Trainer Matthias Lust. Der vorherige Co-Trainer übernahm nach der Entlassung Ralph Hasenhüttls nach dem 1:1-Unentschieden gegen Dortmund II die Leitung der Mannschaft.

Für Dortmund und Kiel wäre es um wichtige Punkte im Abstiegskampf gegangen. Die Borussen, die zuletzt mit den Bundesliga-Profis Sebastian Kehl und Tamas Hajnal in Unterhaching antraten, hätten mit einem Sieg an Jena vorbeiziehen können. Beide Teams haben bisher 23 Spiele absolviert. Dortmund steht vier Punkte über dem 18. Tabellenplatz, dort lauert die Reserve von Werder Bremen mit drei Spielen weniger.

Punkt- und torgleich mit den Bremern ist Holstein Kiel, aber schon mit zwei Spielen mehr. Durch den Sieg des Tabellenletzten Wuppertal während der Woche in Sandhausen (3:1), wird der Kampf um die Nichtabstiegsplätze immer härter. Vom letzten bis zum 12. Platz sind es nur fünf Punkte Abstand, wobei die drei letzten Teams weniger Spiele als die meisten Mannschaften über ihnen bestritten haben.