WM

WM 2022: Daniel Siebert pfeift Ghana gegen Uruguay

Zweiter Einsatz des deutschen Schiedsrichters

Siebert pfeift Ghana gegen Uruguay

Kommt erneut zum Zug: Daniel Siebert, hier mit Australiens Aziz Behich.

Kommt erneut zum Zug: Daniel Siebert, hier mit Australiens Aziz Behich. picture alliance / Hasan Bratic

Beim ersten Wiedersehen von Uruguay und Ghana seit dem brisanten WM-Viertelfinale 2010 kommt der deutsche Schiedsrichter Daniel Siebert zu seinem zweiten WM-Einsatz. Der 38-jährige Berliner pfeift das Spiel in der Gruppe H am Freitag (16 Uhr, LIVE! bei kicker), wie die FIFA am Mittwoch mitteilte. Siebert zur Seite stehen dessen Assistenten Rafael Foltyn und Jan Seidel. Vierte Offizielle der Partie ist die Japanerin Yoshimi Yamashita.

Auch das VAR-Team mit dem deutschen Referee Bastian Dankert (Rostock) kommt erneut zum Einsatz.

Erinnerungen an 2010

Uruguays Stürmerstar Luis Suarez war 2010 wegen eines Handspiels auf der Linie in letzter Minute vom Platz gestellt worden. Asamoah Gyan verschoss den Strafstoß. Ghana verlor das anschließende Elfmeterschießen und schied aus.

Die acht Stadien der WM 2022 - und wo die DFB-Elf spielen wird

Siebert hatte beim australischen Sieg gegen Tunesien (1:0) am Samstag ebenfalls in Al-Wakrah ein souveränes WM-Debüt gegeben (kicker-Note 2,0).

Die Partie Ghana gegen Uruguay wird im ZDF und bei MagentaTV übertragen.

Argentinier Rapallini leitet Schweiz-Serbien

Das parallele Spiel Südkorea gegen Portugal wird am Freitag der Argentinier Facundo Tello pfeifen, der US-Amerikaner Ismail Elfath ist für das dritte Gruppenspiel des Rekordweltmeisters Brasilien gegen Kamerun angesetzt. Fernando Rapallini aus Argentinien leitet das brisante Spiel der Schweizer gegen Serbien.

aho