kicker

Siebenhandl: "Ich will wieder in der Europa League dabei sein"

Sturm-Goalie geht motiviert ins Frühjahr

Siebenhandl: "Ich will wieder in der Europa League dabei sein"

Jörg Siebenhandl geht motiviert ins Frühjahr.

Jörg Siebenhandl geht motiviert ins Frühjahr. GEPA pictures

Es war ein durchaus intensiver Herbst für Bundesligist Sturm Graz. In der Liga setzte man sich früh als erster Verfolger von Red Bull Salzburg fest, im Europacup schaffte man die Qualifikation für die Gruppenphase der Europa League, wo man in Duellen gegen Real Sociedad, AS Monaco und PSV Eindhoven keine schlechte Figur abgab und immerhin zwei Punkte sammeln konnte. Nur das Aus im ÖFB-Cup sowie eine kleine Schwächephase im Ligabetrieb während der Herbstsaison trüben ein wenig das sonst eigentlich erfolgreiche Halbjahr der "Blackies".

Die Vorbereitung auf das Frühjahr spielt sich für die Grazer heuer etwas anders ab als sonst, da man sich aufgrund der unsicheren Lage wegen der Corona-Pandemie gegen das Trainingslager in der Türkei entschieden hat und dafür mehrere Kurtrainingslager in Österreich und Slowenien abhalten wird. "In der aktuellen Situation ist diese Lösung sicher die bessere als in die Türkei zu fliegen. Es passt wirklich sehr gut heuer, es ist etwas Ungewöhnliches und dennoch hoffe ich, dass es die Ausnahme bleibt", so Keeper Jörg Siebenhandl auf der "Vereinsseite".

Alle Weltfußballer seit 1991: Von Matthäus bis Lewandowski

Der Intensität der Trainingstage tut das aber keinen Abbruch, wie der 32-Jährige an seinem Geburtstag klarmacht: "Sie waren auf jeden Fall sehr anstrengend, schließlich ist die Wintervorbereitung in Sachen Training sicher die härteste Zeit im Jahr. Die Plätze im Trainingslager sind aber in hervorragendem Zustand, darauf können wir richtig gut trainieren." Beim ersten Testspiel des neuen Jahres musste man sich dem ungarischen Vertreter Fehervar FC mit 0:2 geschlagen geben, am Sonntag folgt das Duell gegen den kroatischen Rekordmeister Dinamo Zagreb. "Vor allem als Goalie ist es wichtig, dass du in der Vorbereitung gute Gegner hast. Da kannst du Automatismen einstudieren - und ich gehe davon aus, dass das gegen Dinamo auch der Fall sein wird", meint Siebenhandl.

Mit Platz zwei am Saisonende wäre Siebenhandl "sehr zufrieden"

Insgesamt stehen für die Grazer nach der Partie gegen Zagreb noch drei weitere Probeläufe an, ehe es am 12. Februar beim Frühjahrsstart auswärts zur WSG Tirol geht. Dort will man nach dem 3:0-Sieg gegen Austria Klagenfurt vor der Winterpause auch gleich nachlegen, um die Qualifikation für die Meistergruppe so schnell wie möglich zu fixieren. Vier Spiele stehen noch an, ehe die Liga wieder geteilt wird. "In diesen vier Spielen können wir uns eine gute Ausgangsposition für die Meistergruppe erspielen. Ein großer Pluspunkt ist sicherlich, dass wir variabler sein werden im Frühjahr, weil uns dann wohl wieder der gesamte Kader zur Verfügung steht", gibt Siebenhandl den Zuversichtlichen.

Denn am Ende des Jahres würde man diesmal gerne die zweitstärkste Kraft im nationalen Ligaalltag sein, wie Siebenhandl betont: "Wenn wir auf dem Platz bleiben, auf dem wir jetzt liegen - nämlich auf Rang zwei -, können wir sehr zufrieden sein. Ich will auf jeden Fall wieder in der Europa League dabei sein, das ist ein großes Ziel."

ma

Liverpool

Die besten FC Liverpool-Spieler in FIFA 22

alle Videos in der Übersicht