2. Bundesliga

Sieben Spiele Sperre für Retov

Rostock: Drakonische Strafe für Hansa-Kapitän

Sieben Spiele Sperre für Retov

Martin Retov (r.) gegen Florian Lechner

Sieben Spiele Sperre: Sein Aussetzer gegen St. Pauli hat für Martin Retov (r.) Konsequenzen. imago

Retov brannten in der 58. Minute beim Stand von 0:2 alle Sicherungen durch. Erst holte er den Hamburger Deniz Naki mit einem brutalen Foulspiel von den Beinen, dann streckte er den heranstürmenden Fabian Boll mit einem Kopfstoß nieder. Schiedsrichter Babak Rafati blieb nichts anderes übrig, als ihm die Rote Karte zu zeigen.

Nun fehlt Retov den Rostockern, die nach 28 Spielen nur aufgrund der besseren Tordifferenz gegenüber dem FSV Frankfurt über dem Relegationsplatz stehen, in den letzten sechs Partien der Saison gegen Aachen (H), Karlsruhe (A), Frankfurt (H), Kaiserslautern (A), Cottbus (H) und Düsseldorf (A). Sollten die Rostocker in die Relegation müssen, würde Retov auch dort das erste Spiel verpassen. Ansonsten fehlt er zum Auftakt der neuen Saison.