Int. Fußball

Haaland stellt sieben Premier-League-Rekorde auf

Die "unheimlichen" Zahlen des ManCity-Stürmers

Sieben Premier-League-Rekorde, die Haaland schon aufgestellt hat

Auch im Manchester-Derby nicht zu bremsen: Erling Haaland.

Auch im Manchester-Derby nicht zu bremsen: Erling Haaland. IMAGO/Sportimage

"Ja, nicht schlecht" fand Erling Haaland seine Leistung am Sonntagnachmittag, was ungefähr klang, als hätte er ein Elfmetertor zu einem 2:1-Arbeitssieg gegen Fulham beigetragen. In Wahrheit waren ihm bei Manchester Citys 6:3-Derbysieg gegen United drei Tore und zwei Assists gelungen.

14 Treffer hat der Ex-Dortmunder damit in seinen ersten acht Premier-League-Spielen erzielt, dazu noch drei in zwei Champions-League-Einsätzen. Sogar sein Trainer Pep Guardiola findet diese Zahlen inzwischen "unheimlich" und wagte es am Sonntag gar nicht erst, den Norweger vorzeitig auszuwechseln, obwohl das Stadtduell schon zur Pause entschieden war und auf ManCity bereits am Mittwoch (Kopenhagen) und Samstag (Southampton) die nächsten Aufgaben warten.

Wofür Owen nur 48 Spiele brauchte - und Haaland acht

Doch wie "unheimlich" sind Haalands Werte wirklich? Diese Rekorde hat der 22-jährige Norweger bereits aufgestellt:

1. Diego Costa, Papiss Cissé und Mick Quinn hielten bislang den Rekord mit elf Toren in ihren ersten zehn Premier-League-Spielen. Haaland hat nach acht Einsätzen schon drei mehr erzielt.

2. Der bisherige Rekordhalter Michael Owen brauchte nur 48 Premier-League-Spiele, um drei Dreierpacks zu erzielen. Haaland brauchte acht.

3. Haaland ist der erste Spieler, der in seinen ersten vier Premier-League-Auswärtsspielen trifft.

zum Thema

4. Haaland ist erst der 25. Spieler, dem in einem Premier-League-Spiel fünf Torbeteiligungen gelingen - und ist mit 22 Jahren und 73 Tagen der jüngste davon.

5. Haaland ist der erste Spieler der Premier-League-Geschichte mit Dreierpacks in drei Heimspielen hintereinander.

6. Noch nie zuvor war ein Spieler in einem Manchester-Derby in der Premier League auf fünf Torbeteiligungen gekommen.

7. Haaland traf allein neunmal im August in der Premier League - das hatte es in diesem Monat noch nie gegeben.

All das ist ganz schön unheimlich. Aber es könnte noch viel unheimlicher werden. Schon jetzt scheint der Premier-League-Saisonrekord zu wackeln, den Andy Cole (1993/94, Newcastle) und Alan Shearer (1994/95, Blackburn) mit je 34 Toren halten - in einer 42-Spiele-Saison wohlgemerkt. Die meisten Tore in einer Saison mit 38 Spielen erzielte Mohamed Salah 2017/18 für Liverpool: 32. Für eine Premier-League-Debütsaison sind bislang die 30 Tore Bestwert, die Kevin Phillips 1999/2000 für Sunderland markierte.

Die meisten Dreierpack in einer Saison gelangen Shearer (fünf, 1995/96), die meisten überhaupt in der Premier League Sergio Aguero (zwölf). ManCitys Rekordtorjäger brauchte dafür zehn Saisons - Haaland hat schon nach acht Spielen ein Viertel davon erledigt.

"Ich hatte schon ein paar Tage vor dem Derby das Gefühl, dass etwas Besonderes passieren würde", sagte Haaland am Sonntag der BBC. "Und es ist etwas Besonderes passiert. Das ist schön."

jpe