Amateure

SGV Freiberg holt mit Julian Grupp den nächsten Hochkaräter

Oberliga Baden-Württemberg

SGV Freiberg holt mit Julian Grupp den nächsten Hochkaräter

Soll beim SGV Freiberg die Schwachstelle im defensiven Mittelfeld in bessere Sphären heben: Julian Grupp, der vom 1. CfR Pforzheim kommt.

Soll beim SGV Freiberg die Schwachstelle im defensiven Mittelfeld in bessere Sphären heben: Julian Grupp, der vom 1. CfR Pforzheim kommt. imago images

Mit 54 Gegentreffern stand die Schießbude der Oberliga Baden-Württemberg zuletzt in Freiberg. Unumwunden gibt der Sport- und Gesangsverein zu, dass der hintere Bereich eine Schwachstelle darstellt. Doch Abhilfe ist in Sicht: Nach dem Toptalent Berkan Alimler kommt nun mit Julian Grupp ein Defensivakteur mit Erfahrung. Der 28-Jährige, der in den letzten beiden Jahren beim Ligakonkurrenten 1. CfR Pforzheim spielte, hat in seiner bisherigen Karriere 38 Dritt- und 101 Regionalligaspiele absolviert, unter anderem für den SV Wehen Wiesbaden und TuS Koblenz.

Sportdirektor Christian Werner beschreibt auf der Freiberger Internetseite die Vorzüge des Neuen, der für das defensive Mittelfeld vorgesehen ist: "Er erfüllt perfekt unser angelegtes Anforderungsprofil für diese Position. Für mich ist Julian nicht nur ein perfekter Pressingspieler, sondern bringt für die zentrale Position viel Tempo mit."

Der höherklassig erfahrene Grupp ist damit der nächste Neuzugang, der sich schon im Profibereich bewährt hat. Vorher verpflichtete der SGV schon Regensburgs Stürmer Marco Grüttner und Michael Klauß, der vor ein paar Jahren beim VfR Aalen regelmäßig in der 2. Liga zum Einsatz kam.

stw / PM