Bundesliga

Suat Serdar wechselt von Schalke 04 zu Hertha BSC

Mittelfeldspieler bleibt in der Bundesliga

Serdar wechselt von Schalke zu Hertha

Trägt auch in Zukunft ein blaues Trikot: Suat Serdar wechselt nach Berlin.

Trägt auch in Zukunft ein blaues Trikot: Suat Serdar wechselt nach Berlin. imago images

Wie der kicker bereits berichtet hatte, waren sich Serdar und Hertha bereits einig, nun konnten sich die Berliner auch mit Schalke 04 auf eine Ablöse verständigen. Der Bundesligist überweist acht Millionen Euro als Sockelablöse nach Gelsenkirchen.

Dabei hätte Schalke vor anderthalb Jahren deutlich mehr einstreichen können. Ein lukratives Angebot aus England lehnten jedoch sowohl der Spieler als auch der Verein ab.

Auch jetzt bleibt Serdar, der noch den Medizincheck absolvieren muss, in der Bundesliga, wechselt aber von West- nach Ostdeutschland und soll das Mittelfeld der Berliner verstärken. Über die Vertragslaufzeit machten die Berliner keine Angaben.

Serdar war im Sommer 2018 für elf Millionen Euro von seinem Jugendverein Mainz 05 zu Schalke gewechselt. Besonders in der Hinrunde der Saison 2019/20 trumpfte der heute 24-Jährige groß auf und war mit fünf Treffern torgefährlichster Schalker. Zu jenem Zeitpunkt kam auch das Angebot aus England. Wie die Leistungen der gesamten Mannschaften fiel auch Serdars ab. Seit jener Hinrunde vor anderthalb Jahren kamen nur noch zwei Treffer hinzu.

mkr/tru

Diese Bundesliga-Sommerneuzugänge stehen bereits fest