Int. Fußball

Sensationsaufsteiger Evian TG holt Govou

Frankreich: Ex-Nationalspieler wechselt in die Alpen

Sensationsaufsteiger Evian TG holt Govou

Heuert nach sieben Meisterschaften mit Lyon nun bei Evian TG an: Sidney Govou.

Heuert nach sieben Meisterschaften mit Lyon nun bei Evian TG an: Sidney Govou. imago

Govou hat eine mäßige Saison in Griechenland hinter sich. Bei Panathinaikos wurde er nicht glücklich, erzielte in 24 Spielen lediglich drei Tore. Nun kehrt der 31-Jährige nach Frankreich zurück, wo er mit Olympique Lyon zwischen 2002 und 2008 siebenmal Meister wurde. "Ich war sofort überzeugt", sagte der 49-malige französische Nationalspieler und gestand: "Natürlich habe ich im Spielplan nachgeschaut, wann das Spiel gegen Lyon ist." Evians Sportdirektor Pascal Dupraz war "sehr stolz": "Es ist eine Ehre für uns, einen solchen Spieler zu begrüßen."

Evian-Thonon-Gailard, so der komplette Vereinsname, hatte als Zweitliga-Aufsteiger in der vergangenen Saison völlig überraschend den Durchmarsch in die Ligue 1 geschafft - und das mit einem Etat von nur zehn Millionen Euro. Der Klub muss seine Heimspiele im 80 Kilometer von der Geschäftsstelle entfernten Annecy austragen. Erst 2014 soll das eigene Stadion fertiggestellt sein. Allzu groß war das Interesse in den Alpen selbst in der Aufstiegssaison ohnehin nicht, zu den Heimspielen kamen durchschnittlich 7.000 Zuschauer.

ETG ist dennoch ein außergewöhnlicher Außenseiter. Honorarpräsident des Klubs ist Franck Riboud, der als Besitzer des Danone-Konzerns einer der mächtigsten Unternehmer Frankreichs ist. Befreundet ist er zudem mit Zinedine Zidane. Der Weltfußballer zählt wie auch der frühere Münchner Bixente Lizarazu zu den Aktionären des Vereins.

Dennoch sind große Sprünge nicht drin. Der Klassenerhalt soll mit einer Mischung aus Ligue-1-erprobten Routiniers und ehrgeizigen Jungprofis geschafft werden. Vor Govou wurde bereits Fabrice Ehret vom 1. FC Köln verpflichtet. Gut möglich, dass mit Ex-Nationalspieler Robert Pires (zuletzt Aston Villa) bald noch ein weiterer großer Name hinzukommt.