Afrika-Cup
Afrika-Cup Spielbericht
15:06 - 49. Spielminute

Gelbe Karte (Guinea)
Diawara
Guinea

15:20 - 64. Spielminute

Gelbe Karte (Guinea)
N. Keita
Guinea

15:23 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Guinea)
I. S. Conté
für Ilaix Moriba
Guinea

15:30 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Senegal)
H. Diallo
für Thiam
Senegal

15:32 - 75. Spielminute

Gelbe Karte (Senegal)
Kouyaté
Senegal

15:35 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Guinea)
Konaté
für Diawara
Guinea

15:37 - 80. Spielminute

Gelbe Karte (Guinea)
I. Sylla
Guinea

15:38 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Senegal)
Lopy
für Dia
Senegal

15:40 - 83. Spielminute

Gelbe Karte (Guinea)
A. Keita
Guinea

15:47 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Senegal)
Baldé
für Sarr
Senegal

15:46 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Guinea)
M. Sylla
für Guilavogui
Guinea

SEN

GUI

Afrika-Cup

Bayerns Sarr lässt Großchance aus: Kein Happy End für Senegal

Geteilter erster Platz mit Guinea

Bayerns Sarr lässt Großchance liegen: Kein Happy End für Senegal

Diesmal nicht der Held: Liverpools Sadio Mané.

Diesmal nicht der Held: Liverpools Sadio Mané. AFP via Getty Images

Gemächlich wäre noch eine schmeichelnde Umschreibung dafür gewesen, wie der Senegal in sein zweites Gruppenspiel fand. Mané und Co. begannen mehr als behäbig, strahlten keinerlei Gefahr aus und sahen sich einem Gegner gegenüber, der das wesentlich besser löste.

Guinea - um Manés Liverpool-Kollege Keita und Leipzigs Moriba, der per Freistoß eine erste Chance verbuchte (9.) - war im ersten Abschnitt klar überlegen. Die nominellen Gäste stießen unbeschwert ins gegnerische Drittel vor, wo ihnen jedoch kein Treffer gelang. Nach einer Freistoßchance für den Senegal durch Bayerns Sarr (15.) hätten sie im Konter eigentlich zuschlagen müssen, doch Guilavogui schloss den Bilderbuch-Gegenstoß zu zentral ab (31.).

Zwei unterschiedliche Hälften

Nach der Pause entwickelte sich allerdings eine gänzlich andere Partie. Plötzlich drückte ein deutlich verbesserter Senegal, der auch zu richtig guten Chancen kam. Ex-Dortmunder Diallo köpfte nach einer Ecke gefährlich, Guineas Keeper Keita musste sich strecken und parierte stark (56.), während seinen Vorderleuten kaum noch etwas gelang.

Die wohl noch bessere Gelegenheit hatte wenig später Sarr, der von Mané eingesetzt wurde und rechts im Strafraum einen Gegenspieler aussteigen ließ - um die Kugel unsauber am langen Eck vorbeizusetzen (67.).

Tore und Karten

Tore Fehlanzeige

Senegal
Senegal

S. T. Dieng - Mbaye, Cissé, A. Diallo, Ciss - Mamadou Loum, Kouyaté , Sarr , Mané, Thiam - Dia

Guinea
Guinea

A. Keita - Cissé, Sow, M. A. Camara, I. Conté, I. Sylla - Ilaix Moriba , Diawara , N. Keita - Bayo, Guilavogui

Schiedsrichter-Team

Bamlak Tessema Weyesa Äthiopien

Spielinfo

Stadion

Kouekong Stadium

Anders als im ersten Gruppenspiel, wo Mané in der Nachspielzeit noch der Siegtreffer geglückt war, blieb es diesmal also beim 0:0. Der Senegal und Guinea führen Gruppe B daher weiterhin gemeinsam an.

nba

Die Afrika-Cup-Abstellungen der deutschen Vereine