Football

Sektkorken knallen: Warum die Miami Dolphins auch im Jahr 2022 feiern

Legendäre Spieler können sich auf Wiedersehen freuen

Sektkorken knallen: Warum die Miami Dolphins auch im Jahr 2022 feiern

Die Fans der Miami Dolphins haben seit Week 10 wieder etwas zu feiern - dank der Philadelphia Eagles.

Die Fans der Miami Dolphins haben seit Week 10 wieder etwas zu feiern - dank der Philadelphia Eagles. imago images

Nach Jahren voller Niederlagen und einem sogenannten Rebuild avancieren die Miami Dolphins in diesen Wochen wieder zu einem ernsthaften Play-off-Kandidaten: Die Fins um den starken Quarterback Tuanigamanuolepola "Tua" Tagovailoa (24) stehen mit ihrer aktuellen Bilanz von 7:3 an der Spitze der AFC East. Die erste NFL-Endrundenteilnahme nach 2000, 2001, 2008 und 2016 winkt dem Team vom neuen Trainer Mike McDaniel, das wieder an alte glorreiche Tage wie bei den einzigen Titeln 1972/73 und 1973/74 oder der Dan-Marino-Zeit (1983 bis 1999) anknüpfen möchte. Dafür sorgen neben Spielmacher Tua vor allem die beiden Star-Receiver Tyreek Hill (mit 1148 Receiving Yards Nummer 1 der Liga) und Jaylen Waddle (Rang 4 mit 878), die es zusammen schon auf zehn Touchdowns bringen.

"M-V-P, M-V-P" hat es zuletzt nach dem deutlichen 39:17-Blowout gegen die Cleveland Browns von den Rängen der Dolphins-Anhängerschaft bereits in Richtung Tua gehallt. Und Head Coach McDaniel genießt das, den Erfolg und die Einsatzbereitschafts seines Quarterbacks und Teams. Der Wille seiner Truppe zeige ihm, "dass sie einfach unbedingt Football-Spiele gewinnen wollen", hat der Trainer erst diese Woche in einer Medienrunde gesagt. "Sie werden von allen gut trainiert und gehen das alles richtig an."

#34: Special Edition - NFL Power Rankings!
03. Dezember 202258:59 Minuten

#34: Special Edition - NFL Power Rankings!

Bescherung ist schon jetzt! Die Crew von "Icing the kicker" macht euch ein vorweihnachtliches Geschenk und präsentiert: Die Power-Rankings-Sonderfolge! Michael hat alle Teams von 32 bis 1 in eine Reihenfolge gebracht und dabei einige kontroverse Entscheidungen getroffen. Das riecht nach einer Diskussion! Gegen die argumentativen Angriffe von Detti muss sich Michael verteidigen - oder auch nicht. Das ganze Ranking findet ihr auch in der kicker-App und der Footballerei-App. Die nächste Ausgabe von „Icing the kicker“ gibt es wie gewohnt nächsten Donnerstag! Foto Credit: IMAGO / ZUMA Wire

weitere Podcasts

1972/73 lebt bei den Dolphins wieder hoch

Kurzum: In Miami sind viele strahlende Gesichter anzutreffen - seit Anfang dieser Woche sogar noch mehr. Denn mitten rein mischt sich noch folgender Fakt: Die bis zuletzt ungeschlagenen und bei 8:0 stehenden Philadelphia Eagles haben das Monday Night Game von Week 10 mit 21:32 gegen die Washington Commanders verloren. Damit ist keines der 32 NFL-Teams in dieser Saison mehr unbesiegt.

Und so darf schon jetzt auf ein weiteres Jahr der Beständigkeit angestoßen werden - genauer gesagt einmal mehr auf das Team der Saison 1972/73. Denn die damals von Head-Coach-Legende Don Shula betreuten Dolphins sind nach wie vor das einzige Team, das eine "Perfect Season" hingelegt hat.

Legenden unter sich: das ungeschlagene Team der Miami Dolphins von 1972.

Darf ein weiteres Jahr feiern: das legendäre Team der Miami Dolphins von 1972, hier 2013 geehrt vom damaligen US-Präsidenten Barack Obama. imago images

Mit 14:0 hatte Miami damals die noch nicht auf 16 Partien aufgestockte Regular Season überstanden, ehe in den Play-offs die Cleveland Browns (20:14), die Pittsburgh Steelers (21:17) und im folgenden Super Bowl VII die damals noch unter dem Beinamen Redskins auflaufenden Athleten aus Washington (14:7) besiegt worden waren.

Deswegen wird sich natürlich auch wieder die "Class of '72" zusammenfinden - passenderweise in türkisblauen Anzügen ausgestattet - und den einen oder anderen Sekt- oder Champagnerkorken knallen lassen, um ihr weiterhin einzigartiges Football-Ereignis einer "Undefeated Season" zu zelebrieren. Die noch lebenden Legenden wie etwa Quarterback Bob Griese, Fullback Larry Csonka, Wide Receiver Howard Twilley, Cornerback Curtis Johnson oder Safety Dick Anderson genießen diesen besonderen Ruf nun schon im 50. Jahr.

mag, mag

Nur zwei Teams blieben ungeschlagen: Die besten Regular Seasons der NFL-Geschichte