Bundesliga

Bayer 04 Leverkusen: Warum sich Xabi Alonso für Wirtz freut

Zukunftsaussagen ließen aufhorchen

"Sehr intelligente Leute": Warum sich Xabi Alonso für Wirtz freut

Der eine soll bis 2027 in Leverkusen bleiben - und der andere? Bayer-Jungstar Florian Wirtz (li.) mit Trainer Xabi Alonso.

Der eine soll bis 2027 in Leverkusen bleiben - und der andere? Bayer-Jungstar Florian Wirtz (li.) mit Trainer Xabi Alonso. IMAGO/Sven Simon

Dass der begehrte Florian Wirtz noch länger bei Bayer bleiben könnte, hatte Hans-Joachim Wirtz, Vater und Berater des Ausnahmespielers, schon gegenüber dem kicker durchblicken lassen. Im Gespräch mit dem Kölner Stadt-Anzeiger konkretisierte er diese Aussagen nun noch einmal: "Florian hat Vertrag bis 2027 in Leverkusen. Das wird auch grob die Zeitspanne sein, die er noch in Leverkusen verbringen wird." Man solle "die nächsten beiden Jahre abwarten, dann werden wir sehen, wohin der Weg führt".

Bei den Bayer-Fans sorgten diese Äußerungen logischerweise für helle Freude - sie sind das nächste starke Signal der Wirtz-Seite. Doch auch Trainer Xabi Alonso fand am Freitag lobende Worte. "Vom ersten Tag an hier in Leverkusen haben mir die Leute gesagt, dass für Flo seine Familie das Wichtigste ist. Das sind sehr intelligente, stabile Leute, die sehr ruhig sind, wenn es um die Zukunft von Flo geht", erklärte der Coach des Tabellenführers vor dem Spiel beim 1. FC Köln (Sonntag, 15.30 Uhr, LIVE! bei kicker).

Xabi Alonso lobt den "sehr positiven Einfluss" von Wirtz' Familie

"Sie haben einen sehr positiven Einfluss auf ihn, um den richtigen Schritt zu gehen", sagte der Baske und fügte hinzu: "Sie wissen, dass er in Leverkusen eine Super-Mannschaft und einen Top-Verein hat. Ich freue mich, dass sein Vater und seine Familie bereit sind, ihn auf dem richtigen Weg zu unterstützen."

Wir sehen einen Flo, der jeden Monat etwas erwachsener wird.

Xabi Alonso

Am Sonntag trifft Wirtz nun auf seinen Ex-Klub Köln. Dort hatte er im Nachwuchs gespielt, ehe er 2020 unter lautem Getöse zur Werkself gewechselt war. Auch bei seinem dritten Spiel beim FC seit dem Seitentausch dürfte der Spielmacher mit lauten Pfiffen bedacht werden. Eine besondere Vorbereitung sei indes nicht geplant, erläuterte Xabi Alonso. "Ich gehe mit ihm um wie immer", sagte Bayers Trainer. "Wir sehen einen Flo, der jeden Monat etwas erwachsener wird. Für Sonntag bereiten wir nichts Spezielles vor."

Wirtz hat den nächsten Entwicklungsschritt geschafft

Das Wichtigste sei, "dass er seinen Fußball spielt, mit seiner Intelligenz, mit seiner Qualität. Das ist der Flo, den wir wollen", betonte Xabi Alonso, unter dessen Anleitung der 20-Jährige den nächsten Entwicklungsschritt geschafft hat. Bei der nach wie vor ungeschlagenen Werkself bespielt Wirtz meist die halblinke Zehner-Position in der 3-4-3-Formation, wobei der 14-malige Nationalspieler nicht starr auf dieser Position verharrt.

Vielmehr wandelt er zwischen den Linien, betätigt sich als Tempoverschärfer, Vorbereiter und Torschütze. Dass Wirtz zudem mit einer extrem hohen Laufleistung seine Defensivaufgaben erfüllt, macht ihn doppelt wichtig für den Spitzenreiter, der immer noch alle drei Titeloptionen besitzt und die Liga-Tabelle mit sieben Punkten Vorsprung auf den FC Bayern bei aktuell einem Spiel weniger anführt. Gewichtigen Anteil daran hat der Ex-Kölner Wirtz.

Leon Elspaß

"Oh, hoher Druck" - Xabi Alonso muss bei Titelfrage lachen

alle Videos in der Übersicht