Regionalliga

1. FC Schweinfurt 05 verlängert mit Lukas Billick und Adam Jabiri

Zukunftsplanungen schreiten voran

Schweinfurt verlängert mit Billick und Jabiri

Bleibt bis 2019 beim 1. FC Schweinfurt: Adam Jabiri (M.), hier im DFB-Pokalspiel gegen Eintracht Frankfurt.

Bleibt bis 2019 beim 1. FC Schweinfurt: Adam Jabiri (M.), hier im DFB-Pokalspiel gegen Eintracht Frankfurt. imago

Am 2. März steht für den 1. FC Schweinfurt mit dem Auswärtsspiel bei der SpVgg Bayreuth das erste Pflichtspiel im neuen Jahr an. Die Winterpause nutzte der ehemalige Zweitligist, der aktuell in der Regionalliga Bayern mit zehn Punkten Rückstand hinter Spitzenreiter 1860 München auf Platz fünf steht, um mit einem Trainingslager in der Türkei eine optimale Grundlage für die Restsaison zu schaffen. Außerdem trieben die Vereinsverantwortlichen die Zukunftsplanungen voran und gaben am Donnerstag die Verlängerung mit Billick und Jabiri bekannt.

Jabiri kam in der laufenden Saison 20-mal zum Einsatz und erzielte dabei zwölf Tore. Nun stimmte der 33-Jährige einer Vertragsverlängerung bis Juni 2019 zu. "Adam weiß sehr gut und kann selbst am besten entscheiden, wie lange es auf diesem Niveau noch geht", sagte Schweinfurts Vorsitzender Markus Wolf auf der Klubwebsite zur Laufzeit des neuen Arbeitspapiers.

Billick, der in dieser Spielzeit neunmal in der Regionalliga auflief, verlängerte bis 2020. Der 30-Jährige war im August 2016 von Eintracht Trier an den Main gewechselt absolvierte 38 Pflichtspiele für den FCS. "Damit haben wir mit zwei ganz wichtigen Spielern verlängert", betonte Wolf.

pau