15:23 - 23. Spielminute

Gelbe Karte (Schweden)
Olsson
Schweden

16:19 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Schweden)
Quaison
für Berg
Schweden

16:19 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Schweden)
Claesson
für Olsson
Schweden

16:19 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Slowakei)
Haraslin
für Pekarik
Slowakei

16:31 - 76. Spielminute

Gelbe Karte (Slowakei)
Dubravka
Slowakei

16:32 - 77. Spielminute

Tor 1:0
Forsberg
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Quaison
Schweden

16:31 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Slowakei)
Benes
für Hamsik
Slowakei

16:31 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Slowakei)
Weiss
für Mak
Slowakei

16:35 - 80. Spielminute

Gelbe Karte (Slowakei)
Duda
Slowakei

16:39 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Slowakei)
Hancko
für Hubocan
Slowakei

16:39 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Slowakei)
Duris
für Hrosovsky
Slowakei

16:43 - 87. Spielminute

Gelbe Karte (Slowakei)
Weiss
Slowakei

16:44 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Schweden)
Bengtsson
für Augustinsson
Schweden

16:44 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Schweden)
Svensson
für Ekdal
Schweden

16:49 - 90. + 3 Spielminute

Spielerwechsel (Schweden)
Krafth
für Forsberg
Schweden

SWE

SVK

Europameisterschaft

Schweden - Slowakei 1:0 | Forsberg trifft aus elf Metern zum Sieg

Nach einer tristen ersten Hälfte nimmt das Spiel Fahrt auf

Forsberg schießt Schweden aus elf Metern zum ersten Sieg

Das 1:0 für Schweden: Emil Forsberg überwindet Slowakei Torhüter Martin Dubravka per Elfmeter.

Das 1:0 für Schweden: Emil Forsberg überwindet Slowakei Torhüter Martin Dubravka per Elfmeter. getty images

Isak, Isak, immer wieder Isak. Gut eine Stunde dauerte es an diesem Freitagnachmittag in der Gazprom-Arena zu St. Petersburg, dann taute der frühere Dortmunder auf, setzte Akzente und trat in den Mittelpunkt eines bis dato tristen Fußballspiels.

Ein Kopfball, der knapp über das Tor der Slowakei flog (67.), ein beherztes Solo samt eines platzierten Schusses (71.) - und dann, als die Schlussviertelstunde gerade angebrochen war, jene Szene, die letztendlich den Ausschlag zu Gunsten Schwedens gab: Isak spielte einen herrlichen Pass auf Quaison, Slowakeis Torhüter Dubravka foulte ihn, Schiedsrichter Daniel Siebert deutete auf den Elfmeterpunkt, Forsberg trat an - 1:0 für Schweden, das entscheidende Tor des Nachmittags (77.).

Zwei Neue bei der Slowakei

Schwedens Trainer Janne Andersson hatte seine Startformation im Vergleich 0:0 gegen Spanien nicht verändert, bei der Slowakei waren zwei Neue in die erste Elf gerückt: Nach dem 2:1 gegen Polen setzte Trainer Stefan Tarkovic auf Hrosovsky und Koscelnik anstelle von Hromada und Haraslin.

Gruppe E, 2. Spieltag

Spielnote

Eine muntere zweite Halbzeit mit drückend überlegenen Schweden entschädigte für eine erschreckend schwache erste Hälfte ohne Torchancen auf beiden Seiten. Vor allem Forsberg und Isak machten nach dem Seitenwechsel Spaß.

4
Tore und Karten

1:0 Forsberg (77', Foulelfmeter, Rechtsschuss, Quaison)

Schweden
Schweden

Olsen3,5 - Lustig4, Lindelöf3,5, Danielson3, Augustinsson2,5 - Olsson4,5 , Ekdal3 , S. Larsson3,5, Forsberg2 - Isak2, Berg4,5

Slowakei
Slowakei

Dubravka3,5 - Pekarik4,5 , Satka4, Skriniar3, Hubocan4 - Kucka4, Hrosovsky4,5 , Koscelnik4,5, Mak4,5 - Hamsik4 , Duda4

Schiedsrichter-Team
Daniel Siebert

Daniel Siebert Berlin

2
Spielinfo

Stadion

Gazprom Arena

Zuschauer

11.525

In den ersten 45 Minuten hatte die Slowakei zwar mehr vom Spiel (61 Prozent Ballbesitz), verstand es aber ebenso wenig wie Schweden, den Gegner in Verlegenheit zu bringen. Beide Teams gingen zwar engagiert zu Werke, neutralisierten sich aber im Mittelfeld. Die Folge: Die Slowaken gaben nur drei Torschüsse ab, die Schweden deren zwei - gefährlich war kein einziger.

Skriniar blockt Isaks Schuss

Aber: Nach der Pause dauerte es nicht einmal 60 Sekunden bis zur ersten Möglichkeit. Isak zog an der Strafraumgrenze ab, doch Skriniar warf sich in höchster Not in den Schuss und blockte (46.).

Die Szene war der Auftakt zu einer zweiten Hälfte, in der beide Teams zielstrebiger nach vorne spielten. Vor allem Schweden kam nun dem Führungstreffer nahe, doch Augustinsson scheiterte an Slowakeis Torwart Dubravka (60.), dann begannen Isaks Minuten. Ein Kopfball, ein Schuss - und dann der Pass, der zum Strafstoß führte.

In der Schlussphase stemmte sich die Slowakei zwar nochmal dagegen, klare Torchancen sprangen bei den Bemühungen allerdings nicht heraus. Den letzten Schuss gab Kucka ab - knapp drüber (90.+5).

So fuhr Schweden seinen ersten Sieg ein, die Slowakei hingegen musste den ersten Rückschlag hinnehmen, hat den Einzug in die K.-o.-Phase aber nach wie vor selbst in der Hand. Im Gruppenspiel trifft die Tarkovic-Elf in Sevilla auf Spanien, Schweden hat es parallel mit Polen zu tun.

Bilder zur Partie Schweden - Slowakei