Amateure

Schwarz-Weiß Essen lässt Drähte zu Baris Atas wieder glühen

Oberliga Niederrhein

Schwarz-Weiß Essen lässt alte Drähte zu Baris Atas wieder glühen

Peilt mit Schwarz-Weiß Essen die Aufstiegsrunde an: Abwehrspieler Baris Atas (rechts), der vom Sportlichen Leiter Luca Ducree begrüßt wurde.

Peilt mit Schwarz-Weiß Essen die Aufstiegsrunde an: Abwehrspieler Baris Atas (rechts), der vom Sportlichen Leiter Luca Ducree begrüßt wurde. Verein

Oberliga Niederrhein

Suat Tokat, neuer Trainer des ETB Schwarz-Weiß Essen, hat nach Stürmer Christian Schuh seinen nächsten ehemaligen Schützling von der SG Unterrath an den Uhlenkrug gelotst: Baris Atas (31) kommt zu den "Schwatten" und soll mit seiner Erfahrung der Abwehr Halt geben.

Luca Ducree, Sportlicher Leiter der Essener, erzählt, wie der Transfer zustande kam: "Baris kam zu uns, um sich fit zu halten und sich zu zeigen. Er hat jetzt seit einigen Wochen bei uns mittrainiert und immer mehr zur Mannschaft gefunden. Er macht charakterlich, menschlich und von der Einstellung her einen super Eindruck. Er ist sehr gut in das Team integriert worden und hilft unseren jungen Spielern."

Für Atas, der die Oberliga aus seiner Zeit beim VfB Speldorf kennt, war sein alter und neuer Trainer ein entscheidender Faktor für den Wechsel: "Ich hatte auch andere Angebote aus der Oberliga, aber als klar war, dass Suat zu Schwarz-Weiß geht, kam für mich nur der ETB in Frage. Sportvorstand Jürgen Lucas und unser Vorsitzender Karl Weiß kennen mich auch noch aus früheren Zeiten." Der Blick des 31-Jährigen geht derweil nach oben: "Mein Ziel ist es, dass wir unter die ersten elf Mannschaften kommen und dadurch die Aufstiegsrunde erreichen. Ich möchte mit meiner Erfahrung, die ich bisher gesammelt habe, unseren jungen Spielern weiterhelfen."

stw/pm

Debüt mit teils erheblicher Verspätung: Diese Oberliga-Neuzugänge greifen 2021/22 an