Bundesliga

Schuster: "Wagner? Das war eine Bauchentscheidung"

Warum Darmstadts Doppeltorschütze Stroh-Engel ablöste

Schuster: "Wagner? Das war eine Bauchentscheidung"

Hat sich vorläufig durchgesetzt: Sandro Wagner.

Hat sich vorläufig durchgesetzt: Sandro Wagner. Getty Images

Doch auch für Stroh-Engel hat der Trainer ein Lob übrig: "Er nimmt es professionell. Er sieht auch, dass er sich im Duell mit Sandro befindet. Ich habe schon vor dem Bayern-Spiel gesagt: Beide sind auf Augenhöhe. Er hat auch gegen die Bayern seine Aufgabe erfüllt." Warum dann also der Wechsel vor der Dienstagspartie gegen Werder Bremen? "Das war eine Bauchentscheidung", sagt Schuster. Die sich wegen Wagners Doppelpack "als goldrichtig erwiesen hat".

Schuster setzt vorne gerne auf einen Brecher, der flankiert wird von einer hängenden Spitze. Wagner (1,94 Meter) und Stroh-Engel (1,95 Meter) verkörpern beide Wucht. Aber Wagner hat nun eben den Torbonus. "Dominik weiß auch: Wenn ein Stürmer zwei Tore macht, hat er erst einmal relativ wenig Argumente, um diesen Platz wieder zu beanspruchen."

Spielersteckbrief Stroh-Engel
Stroh-Engel

Stroh-Engel Dominik

Spielersteckbrief Wagner
Wagner

Wagner Sandro

Trainersteckbrief Schuster
Schuster

Schuster Dirk

Neu ist die Situation nicht für den 29-Jährigen. "Er hat am Ende der letzten Saison auch seinen Stammplatz an Ronny König verloren", sagt der Coach. In die Aufstiegsrunde war Stroh-Engel, bislang noch ohne Erfolg, fulminant gestartet: fünf Tore nach fünf Partien, acht nach 13. Doch im restlichen Verlauf gelang dem Rechtsfuß, der in der Saison 2013/14 mit 27 Toren einen Drittliga-Rekord aufgestellt hat, eben nur noch ein Treffer.

Für Schuster aber sind Tore nicht das alleine entscheidende Kriterium bei seinen Angreifern, wie folgende Aussage über Wagners Leistung gegen Werder beweist: "Nicht nur aufgrund der zwei Tore, sondern auch aufgrund seiner Lauf- und Einsatzbereitschaft hat er ein sehr gutes Spiel gemacht."

Dominik Stroh-Engel

Vorerst außen vor in Sachen Startelf: Dominik Stroh-Engel. Getty Images

Das sollte Stroh-Engel Mut machen – zumal der Trainer sagt: "Auch Dominik Stroh-Engel hat die Spiele zuvor von der Bereitschaft her ähnlich gestaltet."

Benni Hofmann