3. Liga

FCK-Coach Dirk Schuster weiß: Es wird "im Kopf entschieden"

FCK-Coach kündigt Dresden "großen Kampf" an

Schuster weiß: Es wird "im Kopf entschieden"

Ist nach wie vor guter Dinge: Dirk Schuster.

Ist nach wie vor guter Dinge: Dirk Schuster. IMAGO/Rene Schulz

FCK-Trainer Dirk Schuster sieht die Aufstiegschancen seiner Mannschaft in die 2. Bundesliga nach wie vor voll intakt. "Es ist eine Fifty-Fifty-Situation", sagte der Coach des viermaligen Meisters am Sonntag mit Blick auf das Relegations-Rückspiel am Dienstag (LIVE! ab 20.30 Uhr bei kicker; TV: Sat.1 und Sky) bei Dynamo Dresden: "Es ist alles offen. Beide Mannschaften sind in der Verlosung dabei."

Relegation 2. Liga/3. Liga

Da das umkämpfte Hinspiel zwischen dem Drittliga-Dritten aus der Pfalz und dem Zweitliga-Drittletzten von der Elbe am Freitag torlos endete, sichert sich der Sieger am Dienstag den letzten freien Platz in der 2. Liga. "Das Spiel wird im Kopf entschieden", so Schuster, der mit seinen Schützlingen kein Elfmeterschießen trainieren will.

"Es ist überhaupt nichts passiert"

"Natürlich ist es ein Endspiel. Es ist überhaupt nichts passiert", führte der Antwerpen-Nachfolger weiter aus. Seine Mannschaft könne "mit dem 0:0 wunderbar leben" und fahre "mit breiter Brust nach Dresden. Wir sind gut gewappnet und optimistisch. Warum sollten wir dort nicht gewinnen?"

Die Dresdner stellen nach wie vor die einzige Mannschaft im deutschen Profifußball, die in diesem Jahr noch kein Pflichtspiel gewonnen hat. Den FCK werden rund 3000 Fans in Sachsen unterstützen.

aho, sid