Bundesliga

Schürrle: Platzt das Wiedersehen mit der Ex?

Dortmund:Entwarnung bei Schmelzer

Schürrle: Platzt das Wiedersehen mit der Ex?

Das Wiedersehen von Dortmunds André Schürrle mit seinem Ex-Verein VfL Wolfsburg fällt aus.

Das Wiedersehen von Dortmunds André Schürrle mit seinem Ex-Verein VfL Wolfsburg fällt aus. picture alliance

Sowohl beim 6:0 in der Champions League am Mittwoch bei Legia Warschau als auch beim 6:0 gegen Darmstadt am Samstag in der Liga hatte Schürrle laut Klubangaben aufgrund einer Innenbanddehnung gefehlt. Auch die Chancen auf einen Einsatz am Dienstagabend bei seinem Ex-Klub Wolfsburg (20 Uhr, LIVE bei kicker.de) stehen offenbar schlecht. "Ich glaube, bei André Schürrle wird es nicht reichen", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc am Sonntagmittag.

Bei Marcel Schmelzer, der gegen Darmstadt angeschlagen ausgewechselt wurde, gab Zorc derweil Entwarnung. "Das war eine Vorsichtsmaßnahme. Da war nichts Dramatisches", sagte der Ex-Profi. Etwas anders sieht die Lage bei Sven Bender aus. Der Defensivspieler, der sich bei Olympia in Rio verletzte, konnte seit seiner Rückkehr aus Brasilien vor vier Wochen noch nicht wieder trainieren. "Er ist überhaupt noch nicht im Training. Er hat immer noch Probleme mit der Fußverletzung, die er bei Olympia erlitten hat", sagte Zorc, der keine Prognose über Benders Rückkehr abgab.

Am Dienstag in Wolfsburg wird Bender fehlen, wenn die englischen Wochen für den BVB weitergehen. Mit dem dritten Kantersieg in Serie ist wohl nicht zu rechnen. Zorc, der die Mannschaft für die Reaktion auf die Niederlage in Leipzig lobte, forderte, die beiden Tennis-Ergebnisse in Warschau und gegen Darmstadt "richtig einzuordnen". Denn: "Wir müssen wissen, dass es ein komplett anderes Spiel in Wolfsburg wird mit deutlich mehr individueller Qualität in der gegnerischen Mannschaft."

Jan Reinold